Fehlermeldung: Einspritzung prüfen

  • 3. Teil des Problems "Einspritzung prüfen"

    Am 11.12. bekam ich mein Auto wieder, angeblich repariert. Es lief wieder einwandfrei und machte wieder Spaß. Ich probierte alle Situationen, bei denen mir der Fehler auftrat, es war nichts mehr.

    Am 23.12. fuhr ich dann Richtung Sauerland zur Familie. Ellwangen auf die Autobahn und dann bei wenig Verkehr ein wenig laufen lassen 160, 170 und auch mal 180 km/h. Kurz vor Rothenburg dann plötzlich wieder die Warnleuchte und der Hinweis "Einspritzung prüfen". Diesmal hörte es nicht mehr auf. Ich wurde immer langsamer und blieb schließlich kurz vor der Ausfahrt Rothenburg auf dem Standstreifen stehen. Nach ein paar Minuten warten nahm der Motor wieder Gas an und ich fuhr auf der Standspur bis zur Ausfahrt und dann Richtung Rothenburg. Dabei kam wieder ständig die Warnung mit totalem Leistungsabfall. Ein Wunder, dass die anderen Autofahrer so viel Geduld hatten. Das Highlite war dann ein Streifenwagen, der neben mir hielt und fragte, was ich da mache. Als ich von dem Fehler erzählte sagten sie mir, wo der nächste Parkplatz ist und wünschten mir eine Gute Fahrt.

    Die Renault Assistance war dann eine ziemliche Pleite. Mein Auto ist aus Holland. Die deutsche Renault Assistance verwies mich, als ich nach etlichen Computerstimmen endlich einen Menschen dran hatte, an die holländische Renault Assistance. Die Nummer, die ich erhielt, gab es aber scheinbar in Holland nicht. Also nochmal die deutsche mit etlichen Computerstimmen. Der Mensch, der dann dran war, gab mir eine andere Nummer aus Holland. Dort, nach etlichen holländischen Computerstimmen, erhielt ich sogar von dem Menschen, der dran war, die Auskunft auf deutsch, dass auf jeden Fall die deutsche Renault Assistance zuständig sei.

    Nachdem ich die Nase nach einer knappen Stunde voll hatte, rief ich den ADAC. Es dauerte erneut eine Stunde, bis der ADAC-Wagen da war. Aber ab da war der ADAC einfach perfekt. Das Diagnosegerät meldete eine Fehler, der nicht vor Ort reparierbar war. Ich erhielt das Protokoll, der ADAC organisierte einen Abschleppwagen und einen Leihwagen. Absolut perfekt. Das Auto wäre vom ADAC zu meiner Werkstatt gebracht worden. Nachdem ich der aber denen nicht mehr traute bat ich darum, das Auto in eine gute Renault-Werkstatt in der Nähe zu bringen. Der Leihwagen stand mir 7 Tage maximal kostenlos zur Verfügung. Ebenso wurden bis zu 50 € für die Abholung des Leihwagens per Taxi erstattet.

    So lud ich mein Gepäck um und fuhr mit dem Leihwagen, ein Kadjar 140 PS, ins Sauerland weiter.

    Am Montag den 28.12. rief ich auf dem Heimweg in der Werkstatt an. Dort erhielt ich die Auskunft, mein Auto sei fertig. Ich konnte also auf dem Rückweg den Leihwagen mit meinem Auto tauschen.

    Laut Werkstatt war das Ganze ein Softwarefehler. Ich erhielt auch das Protokoll des von Renault zur Verfügung gestellten Softwareupdates.

    Jetzt bin ich gespannt, wie es weiter geht.

    Zur Zeit habe ich nicht sehr viel Vertrauen zu dem Auto, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt.


    Ich werde weiter berichten, wenn es was gibt.

    Renault Kadjar Black Edition Erstzulassung 12/2019, 159 PS, welche Pakete weiss ich nicht, hab aber noch nichts gefunden, was fehlt :m0006::m0011:

    Einmal editiert, zuletzt von dvda0 ()

  • "Einspritzung prüfen" ist mir heute passiert. Power-Verlust als ich Nähe Bamberg aus München war. Hab mehr Gas gegeben und es kam zuerst zu komischen Meldungen wie etwa Probleme mit Berganfahrhilfe oder ESP. Schließlich "Einspritzung prüfen". Motor aus dann wieder an. Kein Fehler mehr. Nach ca. 5 km auf Autobahn wieder. Davor zeigte sich der Motor einfach unrund. Zum Glück hatte ich dabei das OBD-Zeug und konnte den Fehler lesen: P0204. Also Fehler in einem der Injektoren oder Fehler durch eines der zum Sensor führenden Kabel. Betroffen ist der vierte Zylinder. Mit Mobilitätsgarantie würde ich etwa 60 Km abgeschleppt. Gratis. Der Abschlepper hat trotzdem Trinkgeld bekommen. Das Auto ist jetzt bei dem Freundlichen. Morgen kriege ich Bescheid. Es wird bestimmt kein Schnäppchen.

    Renault Kadjar XMOD: dCi 110, EDC, BJ 2015, R-Link 2.2.19.300, City- & Winter-Paket

    DDT4All-Änderungen: Keyless-Go aktiviert, Wartungsmeldung deaktiviert, Ölwechsel-Intervall geändert (15.000 km/1 Jahr)

    Nachgerüstet: Rückfahrkamera, Haifischantenne

    Bereifung: Nokian Weatherproof XL (215/60R17)

  • Hi

    wie waren die Straßenverhältnisse?

    Spritzwasser, Salz, Match .... kann schon mal Kriechströme oder Kurzschlüsse verursachen


    P0204 / Einspritzventil/düse 4 - Fehlfunktion Stromkreis


    Nach der obigen Fehlermeldung heißt es ja nur "Fehlfunktion Stromkreis" .... kann ein Kurzschluß sein oder kein Kontakt


    .... wobei man sich nicht immer so richtig auf das "OBD-Zeug" verlassen kann. Ausschlaggebend ist, was mit dem Renault-Diagnosegerät an Fehlern ausgelesen wird.



    Gruß Rainer

    KADJAR Crossborder ENERGY TCe 165 Bose Edition | Dezir-Rot | EZ 02.18 | 19“ Extreme |
    original Renault schwenkbare AHK |
    R-Link 2 mit 7.0.24.161 | Boot-Version 5615 | Karten v2019.12 |

  • Wie du schon sagtest, die ganze Strecke war's so: Spritzwasser, Salz und teilweise Match. Der Fehler kam auf dem Rückweg, ca. 2,5 h hin, ca 1,5 h zurück (bis zum Auftreten des Fehlers). 90 % Autobahn. Ich hoffe, es ist nur ein Wackelkontakt obwohl es peinlich wäre.


    Ich pendle meistens auf Autobahn (Arbeit - Zuhause), bisher etwa 60 % Autobahn, 30 % Landstraße, 10 % Stadt. In 7 Monaten seit der Anschaffung schon 15.000 Km hinter mir. Der Vorbesitzer hat in 4 Jahren nur 33000 Km geschafft, höchstwahrscheinlich meistens in der Stadt. Deswegen musste er zwischendurch die Batterie wechseln.

    Renault Kadjar XMOD: dCi 110, EDC, BJ 2015, R-Link 2.2.19.300, City- & Winter-Paket

    DDT4All-Änderungen: Keyless-Go aktiviert, Wartungsmeldung deaktiviert, Ölwechsel-Intervall geändert (15.000 km/1 Jahr)

    Nachgerüstet: Rückfahrkamera, Haifischantenne

    Bereifung: Nokian Weatherproof XL (215/60R17)

    Einmal editiert, zuletzt von LeopardSurd ()

  • Hi


    bei mir sind es jetzt seit 06/2019 gut 31.000 km, fahr allerdings das Auto primär im Sommer (Juni - September) und den Rest des Jahres ca alle 2 - 3 Wochen temporär (Kurz- und Langstrecke). Grad im Winter bei solchen Witterungsverhältnissen versuch ich den Kadjar grundsätzlich stehen zu lassen und fahr mit dem Espace


    Ich tipp in deinem Falle eher auf Kriechströme durch Salz und Spritzwasser. Mal sehen, was morgen raus kommt


    Gruß Rainer

    KADJAR Crossborder ENERGY TCe 165 Bose Edition | Dezir-Rot | EZ 02.18 | 19“ Extreme |
    original Renault schwenkbare AHK |
    R-Link 2 mit 7.0.24.161 | Boot-Version 5615 | Karten v2019.12 |

  • Also wie ich bereits geschrieben habe war es bei mir angeblich ein Softwarefehler. Mit dem von Renault zur Verfügung gestellten Softwareupdate scheint jetzt tatsächlich alles in Ordnung zu sein. Ich bin seitdem nicht mehr so viel gefahren, aber vorgestern doch mal 160 km ohne Probleme.

    Sollte doch noch was bei mir sein, schreib ich darüber.

    Renault Kadjar Black Edition Erstzulassung 12/2019, 159 PS, welche Pakete weiss ich nicht, hab aber noch nichts gefunden, was fehlt :m0006::m0011:

  • Meine Ryd-Box (OBD) hatte Recht: Der Injektor des 4. Zylinders war kaputt bzw. funktionierte fehlerhaft: Einzelnaustausch. Dazu noch Bestätigung eines intermittierenden Fehlers: Glühkerze des 2. Zylinders war nicht ganz in Ordnung.

    Reparaturkosten: 893 € (Diagnose, Austausch von 1 x Inj. und 4 x Glühkerzen, Reinigung des Brennraums).

    Dauer (vom Abschleppen bis Abholung): 10 Tage, wobei ich zwischendurch für einen Mietwagen bezahlt habe

    Ein Witz. Reparaturen bei denen (Renault Filiale) lasse ich nicht mehr machen. Die Wartungen sind sowieso überteuert. Ich freue mich trotzdem, dass ich wieder den Dicken habe. Hab den Crossland X (Opel) gehasst.

    Renault Kadjar XMOD: dCi 110, EDC, BJ 2015, R-Link 2.2.19.300, City- & Winter-Paket

    DDT4All-Änderungen: Keyless-Go aktiviert, Wartungsmeldung deaktiviert, Ölwechsel-Intervall geändert (15.000 km/1 Jahr)

    Nachgerüstet: Rückfahrkamera, Haifischantenne

    Bereifung: Nokian Weatherproof XL (215/60R17)

  • ich werde jetzt zum letzten Mal hier zu dem Fehler schreiben, es sei denn, er taucht wieder massiv auf.

    ich bin von Montag bis heute 1300 km gefahren.

    Heute waren es ca. 600 km, davon bestimmt 300 bei strömenden Regen.

    Als ich losfuhr hatte ich noch so ein ungutes Bauchgefühl. Aber der Kadjar hat sich auf der gesamten Strecke von seiner besten Seite gezeigt. Er zog beim Gas geben super, lief auch längere Stecken mit 170 bis 190 km/h, ich wollte ja nicht übertreiben, und war ein absolutes Spassauto.

    Ich bin ja nicht mehr der jüngste, von daher war es für mich schwer vorstellbar, das die Software einem über einen so langen Zeitraum so viel Probleme und Ärger machen kann. Aber nach meiner Rückkehr heute glaube ich tatsächlich, dass alles nur ein Softwareproblem war.

    Nach meinen jetzigen Erfahrungen würde ich bei der Fehlermeldung darauf bestehen dass die Werkstatt, bevor sie Teile austauscht, sich erst bei Renault direkt nach möglichen Ursachen erkundigt.

    Und jetzt wünsche ich allen Kadjar-Fahrern so viel Spaß mit ihren Autos, wie ich heute bei meiner Heimfahrt hatte.

    Schönen Abend wünscht

    Detlef

    Renault Kadjar Black Edition Erstzulassung 12/2019, 159 PS, welche Pakete weiss ich nicht, hab aber noch nichts gefunden, was fehlt :m0006::m0011:

  • Also nach nunmehr 4Jahren liegt der Verbrauch bei 9,6 l/100 km. (Super 95, E5). Dabei gebrauche ich den „Kickdown“ nahezu nie und bekomme aber „freundliche Hinweise“ von Driving Eco 2.
    Bei Betankung im „Südraum“ BY, also Berchtesgaden, Allgäu … usw. begnügt er sich mit rund 8,5 l/100km.

    Im Salzburger Land, Oberösterreich, Tirol … liegt der Verbrauch um 8,0 l/100 km und oft sogar noch darunter.
    Vor einer Weile die Meldung ‚Einspritzung prüfen‘.
    Der erste Werkstattaufenthalt hat das Problem nicht beseitigt, beim 2.Mal wurde fehlendes Kühlmittel ergänzt, nun ist alles i.O.

    KADJAR BOSE Edition TCe 130 EDC, DeZir-Rot, Safety-Plus und Sicht-Paket, Standheizung Webasto EVO 4 (Benzin) mit T91 :thumbup:
    EZ 12-2017

  • Verbrauch ist abhängig von der Oktanzahl und dem Anteil von Biostoffen.

    Ich bin früher mit dem Benzin aus Tschechien beispielsweise auch weiter gefahren (also etwas geringerer Verbrauch) als mit den deutschen Kraftstoffen.

    BOSE Edition dCi 130 4x4 in Perlmutt Weiß, Erstzulassung 29.08.2016
    mit Protection-Paket, Sicht-Paket, Winter-Paket
    Original Zubehör: Trittbretter, Sonnenblenden, Brillenhalter, Feuerlöscher, Haifischantenne, Sportpedale,
    QuickFix-Aluminium-Dachträger
    Firmeware Version 2.2.19.300 mit Boot Version 4992

  • Vor einer Weile die Meldung ‚Einspritzung prüfen‘.
    Der erste Werkstattaufenthalt hat das Problem nicht beseitigt, beim 2.Mal wurde fehlendes Kühlmittel ergänzt, nun ist alles i.O.

    Das ist ja mal sehr interessant, ging er bei dir auch in den notlauf?

  • Vor meinem ersten (und bisher letzten) Einspritzdüse-Austausch hatte ich einen unerklärlichen höheren Verbrauch bei gleichem Fahrstil und gleicher Route. Etwa 1-2 L mehr obwohl auf Eco eingestellt (normaler fahre ich ohne Eco). Und dann in der Nähe von Bamberg, auf Autobahn, Kraftverlust bei einem Zylinder. Es ist vor ca. einem Jahr passiert.

    Renault Kadjar XMOD: dCi 110, EDC, BJ 2015, R-Link 2.2.19.300, City- & Winter-Paket

    DDT4All-Änderungen: Keyless-Go aktiviert, Wartungsmeldung deaktiviert, Ölwechsel-Intervall geändert (15.000 km/1 Jahr)

    Nachgerüstet: Rückfahrkamera, Haifischantenne

    Bereifung: Nokian Weatherproof XL (215/60R17)

  • Vor meinem ersten (und bisher letzten) Einspritzdüse-Austausch hatte ich einen unerklärlichen höheren Verbrauch bei gleichem Fahrstil und gleicher Route. Etwa 1-2 L mehr obwohl auf Eco eingestellt (normaler fahre ich ohne Eco). Und dann in der Nähe von Bamberg, auf Autobahn, Kraftverlust bei einem Zylinder. Es ist vor ca. einem Jahr passiert.

    Wie hoch ist dein Verbrauch denn aktuell ?
    Auch wenn meiner ein Neuwagen war oder ist (2021) würde ich das mal vergleichen.

    Aktuell liegt mein Verbrauch auch zwischen 7,8 und 8,5 Liter. Habe allerdings auch Winterreifen drauf und in der Woche viel Kurzstrecke / 15Km pro Strecke.
    Mit den Sommerreifen liegt der Verbrauch allerdings fast genau so hoch.


    Mit meinen 2020er Kadjar Schaltgetriebe lag der Verbrauch allerdings gleich wie der jetzige...

    Renault Kadjar BOSE TCe 140 EDC -- 103 kW (140 PS) - Baujahr 2020 -- Black-Pearl-Schwarz Metallic -- Versenkbare Anhängerkupplung --
    -Beheizte Windschutzscheibe - Beheizbare Außenspiegel -LED-Tagfahrlicht -Voll-LED-Scheinwerfer "LED PURE VISION" mit Scheinwerferreinigungsanlage
    -Easy-Park-Assistent (Teilautomatisches Einparken) -Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner -Toter-Winkel-Warner
    -Bose-Sound-System -Vordersitze mit Sitzheizung -Spurhalte-Warner

  • Ich habe den dCi 110, also ein Vergleich ist nicht relevant. Jetzt im Winter liegt der Verbrauch bei 5.5 l/100 km

    Renault Kadjar XMOD: dCi 110, EDC, BJ 2015, R-Link 2.2.19.300, City- & Winter-Paket

    DDT4All-Änderungen: Keyless-Go aktiviert, Wartungsmeldung deaktiviert, Ölwechsel-Intervall geändert (15.000 km/1 Jahr)

    Nachgerüstet: Rückfahrkamera, Haifischantenne

    Bereifung: Nokian Weatherproof XL (215/60R17)

    Einmal editiert, zuletzt von LeopardSurd ()

  • Ich frage mich die ganze Zeit, was die letzten Posts mit dem eigentlichen Thema zu tun haben :/

    Kadjar Bose Edition [Facelift 2019] * TCe 160 EDC GPF
    * Titanium Grau * Protection Paket * Winter Paket *

    * R-Link2 Firmware 7.0.24.161 * Bootversion 5476 *