Beiträge von LeopardSurd

    Wenn es wirklich um eine Rarität geht, dann würde ich direkt in einer Renault Werkstatt versuchen. Ich weiß nicht, ob es in einer freien Werkstatt möglich ist. Ja, es wird wahrscheinlich teuerer, jedoch nicht sau teuer.

    Auch wenn die Werkstatt die Anleitung 100 % respektiert, hat man immer noch S*****, da eine neue Einheit ca 1000 € kostet, wobei man heutzutage, aufgrund der Pandemie, darauf schon ziemlich lange warten muss.


    Ich finde nur blöd, dass Kadjar FL und Koleos noch mit R-Link 2 verkauft werden, wo es klar ist, dass das System eingestellt wird. Hab sowas bei Dacia gewartet aber nicht von Renault bei den Modellen.

    Meine Werkstatt würde es nicht mehr machen. Angeblich hat man schon dort versucht und ist schief gelaufen, wobei die Autos noch Garantie hatten. Ich wurde davon abgeraten. Ehrlich gesagt, ich riskiere nicht, monatelang auf eine neue R-Link 2 Einheit zu warten.

    Also, wenn mit neuen Reifen (Montage usw), HU und dazu beide Wartungen (vermutlich mit Ölwechsel und Filterwechsel) ist der Preis akzeptabel. Es geht auch billiger aber nicht bei Renault.


    Welche Allwetterreifen?

    Übrigens...wenn es um Warten geht, ich habe den Eindruck, dass der neue Dacia Bigster, oder der "größere Duster", die aktuelle (alte) Platform von Kadjar nutzen wird, da der Kadjar schon seit 2015 auf dem Markt ist und Renault/Renault seine Teile weiter (und bilig) produzieren würde. Darauf würde ich warten, nun das Dacia-Modell kommt bestimmt erst nachdem der neue Kadjar veröffentlicht wird.

    Blöde Frage: wie weiß ich welche Reifengrößen bei meinem Kadjar erlaubt sind?


    Im Prinzip bin ich (wenn möglich) für:

    • 18" für Sommer, 17" für Winter, oder
    • 17" für Sommer sowie für Winter, oder
    • 17" für Sommer, 16" für Winter

    19" würde ich mir nicht kaufen.

    Wenn ich für die Umstellung auf Sommer-/Winterreifen entscheiden werde, dann bestimmt am Ende nächsten Jahres, vor dem Winter. Zu dem Zeitpunkt wird bestimmt die Profiltiefe zu niedrig für Schnee. Das heißt, ich brauche dazu neue Felgen mit Sensoren für Sommerreifen. Die aktuellen (215/60/17) bleiben für die Winterreifen.


    Bin unentschlossen ob ich mir für den Sommer größere kaufen soll. Bin in Prinzip zufrieden mit dickeren Gummis, wie bei den 17"-en.

    Hi!


    Es geht nicht um Qualität, Sicherheit oder Preis (diese sind mir schon klar) sonst um das Fahrprofil deswegen die Frage: Nächstes Mal Allwetterreifen oder Sommer-/Winterreifen?


    Zwischendurch hat sich mein Fahrprofil stabilisiert: etwa 20.000 km/j, 50-60 % Autobahn, 20-30 % Landestraße, 20% Stadt. Gefahren wird meistens in Franken und an der Südgrenze von Thüringen (Bamberg - Suhl). Sonst sehr selten über die Grenze (Nachbarländer), Hauptsache in Deutschland auf Autobahn wenn es zu besonderen Gelegenheiten kommt.


    Ich finde, dass bei meinem jetzigen Fahrprofil die Allwetterreifen unpassend geworden sind. Die Abnutzung ist relativ hoch (ich schätze, in max. 3 Jahren nach Anschaffung brauche ich neue) und bei denen soll man sowieso weniger Toleranz in Bezug auf die Profiltiefe zeigen. Hier geht es selbstverständlich um Winter, wo man mehr Profiltiefe braucht.


    Was denkt ihr? Ich brauche eure Meinungen und Erfahrungen. Spätestens vor dem Ende nächsten Jahres muss ich die Entscheidung treffen.

    Diesen Dienst findest du unter „Essentials“

    Wird mir beim Kadjar (da ist er abgelaufen) angezeigt, beim Koleos (aktiv) nicht

    Nö, ich habe jetzt geschaut. Es heißt Digital Services und es kam zusammen mit TomTom Traffic, wenn ich nicht falsch bin. Beide zum kaufen. Bis vor einem Jahr konnte man das Abo verlängern. Jetzt nicht mehr. Ich vermute, der Dienst ist eingestellt worden. TomTom Traffic ist prinzipiell sinnvoll obwohl ich ihn in Verkehr wenig nützlich gefunden habe. Zonen mit Baustellen waren gemeldet als Stau.


    Übrigens, diese finde ich bei Essentials nicht.


    Screenshot_20211028-070219.pngScreenshot_20211028-070251.png