Erfahrung Off-Road Reifen (grobstollig)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrung Off-Road Reifen (grobstollig)

      Hallo Freunde des 4x4

      Hat von Euch schon Jemand Erfahrungen mit Off-Road Reifen (grobstollig)
      Interessant wäre natürlich die Haltbarkeit und natürlich die Abrollgeräusche bzw. das Fahrverhalten.

      Gruß
      Stefan

      ""

      Kadjar X-MOD 130 dCi 4x4 schwarz

    • Servus,

      Erfahrungen habe ich leider (noch) keine.
      Weil es aber grad zum Thema passt (passen könnte):

      mzreifen.de/index.asp?idlingua=7

      Auf meinem Panda 4x4 will ich demnächst den "Mud Power" auf die Hinterachse machen. Sobald ich da erste Erfahrungen habe, kann ich diese gerne teilen.

      Grüße flifla

      XMOD / 4x4 / 1.6dci / chocolat braun / EZ. 08.15
      System: 2.2.19.300 - Boot-Version: 5327 - Navigation: 9.12.80.689874 - Karten: 06.2017

    • Mit solchen Reifen ist es dann aber mit der Ruhe vorbei und ich denke, der Geradeauslauf wird auch etwas beeinträchtigt.

      Vorher seit 09.12.2015: Kadjar XMOD Energy TCe 130Titanium-Grau
      Seit 18.05 2016:
      [/color] XMOD Energy dCi mit EDC Dezirrot
      Seit 26.07.2018: Scenic Bose Edition, 1,6 dCi EDC, Black-Pearl- Schwarz, Dach stahlgrau
    • :/ ist Dein Kadjar nur für den Forst- oder Landwirtschaftsbetrieb gedacht? ;)

      "grobstollig"... da zählen wohl die ca. 9mm Neureifenprofiltiefe nicht dazu!? ?(;)

      Nein, persönlich keine Fahrerfahrung damit... könnte es mir aber auch nicht an meinem Kadjar vorstellen!
    • Ich fuhr 6 Jahre General Grabber AT2 auf meinem Sorento etwas lauter wie normal Bereifung langlebig
      bei 80000 km immer noch 5mm Profil. Auf den Kadjar würde ich sie nicht aufziehen.

      [Blockierte Grafik: http://up.picr.de/25521220cg.jpg]

      Viele Grüße von der Schwäbischen Alb
      Konny


      XMOD 130 PS DCI 4X4, Winter Paket, Sicht Paket, Arktis Weiß, SV 48/60 mm, Spritzlappen vorn u. hinten, AHK, Höherlegung 3cm, Sommerfelgen DBV Andorra, 5 J. Garantie
    • Ich würde dem Kadjar die Leistungsfähigkeit vom Sorento absprechen somit sind die Reifen nicht gerechtfertig.
      Mein Sorento brauchte mit den Reifen 1 Liter Diesel mehr. Der Rampenwinkel vorne ist einfach zu gering selbst mit Höherlegung um in mittleren Gelände zu fahren. Für Feldwege reichen auch gute Sommerreifen aus. Bei unserem Duster könnte ich mir das noch überlegen, der ist im Gelände richtig gut wenn ich mehr ins Gelände fahren würde.

      Was spricht dagegen: Mehrverbrauch, Lautstärke Abrollgeräusch, schlechtere Straßenlage durch das Profil(10mm)
      Was spricht dafür: Lange Haltbarkeit bis ca. 80000 km, mit Schneeflocke keine Winterreifen nötig(ca. 3-4 Jahre)
      danach härten sie aus und werden bei Nässe problematisch.

      Nur meine Meinung und Erfahrung war einige Jahre in den Alpen und Karpaten unterwegs.
      Den Nutzen muss jeder selbst entscheiden.

      Viele Grüße von der Schwäbischen Alb
      Konny


      XMOD 130 PS DCI 4X4, Winter Paket, Sicht Paket, Arktis Weiß, SV 48/60 mm, Spritzlappen vorn u. hinten, AHK, Höherlegung 3cm, Sommerfelgen DBV Andorra, 5 J. Garantie
    • Was spricht den abgesehen von dem vorderen Rampenwinkel gegen gute Leistungen des KADJARs im Gelände? Denn abgesehen davon und von dem elktr. zuschaltbaren 4x4 steckt unter dem Duster ja auch keine andere Plattform.

      Es wäre natürlich wünschenwert, bestünde denn genug Interesse an dem Fahrzeug, dass es künftig modifizierte untere Stossfängereinsätze, ggf. auch mit Alu Unterfahrschutz kombiniert, gäbe, die dieses Manko beseitigen. Machbar sollte das sein. Allenfalls der LLK müsste geringfügig nach oben wandern.

      XMOD 1.6 dCi 130 4x4 - Safety-Plus-Paket & Winter-Paket / 6.4L
      R-Link: 2.2.15.703 - 4711 - Navigation: 9.12.106.586426
    • black8ight schrieb:

      ...vorderen Rampenwinkel...?
      verwechselt Ihr hier nicht den Rampenwinkel (zwischen den Achsen) mit dem vorderen Böschiungswinkel? Mit seiner Bodenfreiheit von 200 mm hat der Kadjar m.E. noch einen ordentlichen Rampenwinkel, im Gegensatz zu den recht bescheidenen Böschungswinkeln vorne und hinten mit 18 bzw. 28 Grad. Für gute Feldwege gerade mal ausreichend. Daher konnte man z.B beim (alten) Tiguan zwischen zwei vorderen Stoßfängern mit unterschiedliche Böschungswinkeln wählen.

      Unter diesen Gegebenheiten (Kadjar) sind auch aus meiner Sicht Offroad-Reifen nicht sinnvoll. Ist natürlich eine persönl. Entscheidung.

      KADJAR Bose Edition ENERGY TCe 130 EDC, EZ 10/2016, Titanium-Grau, Protection-Paket, Winter-Paket,
      AHK einklappbar, Software-Version: 2.2.19.300, Karten: Europa V 2018.12

    • Ja, Böschungswinkel war gemeint ...

      Aber wiegesagt, von dem vorderen Winkel abgesehen, sehe ich keine Nachteile gegenüber anderen SUVs ... ein Offroader wird es deshalb nie sein, das ist klar.

      Der Rest bleibt auch Geschmacksfrage.

      XMOD 1.6 dCi 130 4x4 - Safety-Plus-Paket & Winter-Paket / 6.4L
      R-Link: 2.2.15.703 - 4711 - Navigation: 9.12.106.586426
    • Auch wenndas Thema schon Uralt ist , hab ich mal eine Frage an die Enthusiasten , die dennoch etwas gröberes Profil unter ihr Auto geschraubt haben.
      Nach den vielen Jahren haben sich da irgendwelche Gummis als akzeptabele Reifen herrausgestellt? Gibt es etwas was den schmalen Grad zwischen gutem Aussehen und brauchbaren Fahreigenschaften schafft ?

      Ich könnte mir beim Phase 2 es gut vorstellen dann andere Schuhe drunter zu setzen.

      Was meint ihr, gibt es seit 2016 neue (andere )Erkenntnisse als vorher hier schon Beschrieben?

      Schön wäre es wenn es auch Bilder von Kadjaren mit solchen Gummis geben würde.


      Gruß Don Flens

      Ich habe einen Renault , der noch keine Panne hatte und alles ohne Probleme funktioniert.