Abgasskandal - Fahrzeugtausch im Rahmen der Gewährleistung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abgasskandal - Fahrzeugtausch im Rahmen der Gewährleistung

      Hallo liebe Mitglieder,

      eine Berichterstattung im Fernsehen, in Bezug auf den Abgasskanal, hat mich dazu bewegt einen Rechtsanwalt einzuschalten um mein Fahrzeug
      im Rahmen der Gewährleistung zu tauschen. (Im Rahmen der Gewährleistung = Lieferung eines Neufahrzeugs ohne Nutzungsentschädigung)
      Der Tausch im Rahmen der Gewährleistung ist nicht zu verwechseln mit einer Wandlung des Kaufvertrages.

      Das Kadjar Diesel 1.5 hat einen schwerwiegenden Mangel, der nicht mit einem Trostpflaster (Software-Update) zu beheben ist.
      Genau genommen wurde man bei der Unterzeichnung des Kaufvertrages arglistig getäuscht.


      Viel Grüße

      Genion

      ""
    • Hallo @Genion,

      ich hab dich mal in diese Ecke geschoben... Aber das zieht sich jetzt echt schon lange hin mit deinen Problemen mit dem Kadjar… ist diese Thematik jetzt, "immer noch" verbunden mit diesem Thema aus 2017...?? Werkstatt findet den Fehler nicht

      Ich hätte ehrlich gesagt, gedacht und gehofft, dass das längst vom Tisch wäre... ;(;(;(:huh:X/:|

      LG
      Cheesy

      Perlmutt - ehem.130 PS dCi, 4WD, BOSE, Panoramadach, 360° Safety+Protection, u. Winterpaket und außerdem: Duplex-Endschalldämpfer, einklappbare AHK, Webasto TT Evo4, LED-Kennzeichenleuchten, LED-Einstiegsleisten, LED-Handschuhfachbeleuchtung, LED-Ambientebeleuchtung, versenkbare Kopfstützen hinten, Alu-Cover für Fensterheberschalter, Chrom-Cover für Türöffner, Chrom-Heckleiste, Sportpedale, Shark-Antenne und Woofer schön im 17" Notrad integriert :D
    • Hallo Cheesy,

      für die Problem aus 2017 hat mir der freundliche Händler im Rahmen der Gewährleistung einen neuen Kadjar ohne Nutzungsentschädigung vor die Tür gestellt.

      Dieser neue Kadjar 1,5 dCi Bj. 06.2017 ist von dem Abgasskandal betroffen und mit einem Software-Update ist dieses Problem nicht zu lösen.

      Aus diesem Grund habe ich mich auch nicht an den Geprächen zu dem Thema in dem Forum beteiligt. Renault wollte die Kundschaft besänftigen und das gute Gefühl vermitteln, dass der Dieselmotor nunnehr "sauber" ist :):):) . Allem Anschein nach hat das auch funktioniert. Die Realität sieht anders aus.

      Renault hat die betroffenen Motoren vom Markt genommen. Warum nur???

      wvr-law.de/renault-abgasskandal/

      www1.wdr.de/wissen/technik/renault-abgastests-100.html

      anwalt.de/rechtstipps/rci-bank…-zurueckgeben_145341.html

      bussgeldkatalog.org/renault-diesel-skandal/

      Betroffene Fahrzeuge von Renault

      • Renault Kadjar 1.6 (Euro 6)
      • Renault Kadjar 1.5 (Euro 6)
      • Renault Scenic 1.6 dCi (Euro 6)
      Dieser kleine Einblick sollte reichen um eine Entscheidung zu treffen.

      Viele Grüße

      Genion
    • Hallo Skifan,

      Dein Kommentar mag vieleicht stimmen ....

      Unstrittig sind jedoch die Abgaswerte, die nicht nur zu einem zusätzlichen Wertverlust führen.

      Abgesehen davon wird es auch für diese Fahrzeuge Fahrverbote geben.

      Ich vertrete die Meinung, dass ich unter diesen Gesichtspunkten bei der Vertragsunterzeichnung arglistig getäuscht wurde. Das Fahrzeug hat einen Mangel, der nicht zu beheben ist.

      Selbstverständlich kann man das tolerieren. Der VW Konzern hätte sich über diese Toleranz bestimmt gefreut. :):):)

      Viele Grüße

      Genion

    • Ich wünsche dir von ganzem Herzen Erfolg mit deinem Vorhaben und hoffe ehrlich, dass dich niemand übervorteilt.

      Persönlich finde ich mittlerweile diese ganze Diskussion mehr als langweilig und öde.

      Da wo aktuell Fahrverbote beschlossen wurden, sind wir noch mit 6b außen vor.
      Bis sich daran was ändert habe ich den aktuellen Kadjar nicht mehr.
      Weiterhin wurde von der Bundesregierung beschlossen, dass Euro 6 Diesel nicht von Fahrverboten betroffen sind.

      Zum Thema Werverlust:
      Eine andere Art deutscher Wirtschaftshilfe.
      Das Ausland lacht sich kaputt über die vielen günstigen und teils noch sehr jungen Dieselautos aus Deutschland, die es nun zuhauf gibt.
      Dem kann man bei Vertragsabschluss vorbeugen mit den Möglichkeiten einer garantierten Rücknahme zu einem definierten Preis. Gibt es auch Beispiele hier im Forum dazu.

      Ich fühle mich keinesfalls von Renault betrogen, mein Zorn gilt eher dem Konzern mit den zwei Buchstaben als Auslöser dieser ganzen Sache.

      Wenn alles so klar sein sollte, warum hat es bis heute nicht mal einen Gerichtstermin gegeben?
      Was ist mit den Renault Dieseln in den Mercedes Fahrzeugen?
      Was ist mit den Nissan Dieseln von Renault?

      Für meinen Teil habe ich das Software Update machen lassen, bin damit sehr zufrieden.
      Weniger Verbrauch und deutlich mehr Fahrspaß in den Bereichen des täglichen Fahrens.
      Und ich freue mich immer noch jeden Tag, wenn mein Diesel unter der Haube zum Leben erweckt wird.

      PS
      Das nächste Auto wird wieder ein Diesel.
      Wahrscheinlich oder fast sicher auch wieder ein Renault.
      Punkt

      BOSE Edition dCi 130 4x4 in Perlmutt Weiß, Erstzulassung 29.08.2016
      Protection-Paket, Sicht-Paket, Winter-Paket, Trittbretter, Sonnenblenden, Brillenhalter, Feuerlöscher, Sharkantenne, Sportpedale

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Skifan ()

    • Vorweg: Man wird nicht gezwungen sich an dieser Diskussion zu beteiligen. Als langweilig. öde und müßig empfinde ich z. B.
      die Kommentare über R-Link 2 Updates etc.. Dieses System funktioniert bei mir einwandfrei.

      Ein letztes Zitat aus nachfolgendem Link.

      daserste.de/information/wirtsc…derer-hersteller-100.html

      Stand: 05.07.2018 10:57 Uhr

      Nach Euro-6-Norm darf ein Diesel-Pkw pro Kilometer höchstens 80 Milligramm Stickoxide ausstoßen. Doch bei einem Abgastest wurde dieser Grenzwert jüngst von einem fast neuen Renault Scénic deutlich überschritten. Mit 1083 Milligramm entpuppte sich das Auto als wahre Dreckschleuder, wie Axel Friedrich von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) findet: "Das Fahrzeug ist einfach unakzeptabel schlecht. Das ist dreckig, das hält nicht mal die Grenzwerte von Euro 1 ein auf der Straße, einen Grenzwert, der vor 25 Jahren eingeführt wurde. Das ist unglaublich, dass so etwas verkauft wird."

      Zum Thema Lachnummer:

      Wer hat Deutschland denn zur Lachnummer gemacht?

      Wer zahlt letztendlich die Zeche?

      Ein paar Krümmel, von dem großen Kuchen, sollten schon bei den Ausgelachten bleiben und Toleranz ist nicht immer der richtige Weg.

      Ich freue mich jedenfalls nicht, wenn ich täglich meine Dreckschleuder zum Leben erwecke.

      Nichts für ungut.

    • Genion schrieb:

      Hallo liebe Mitglieder,

      eine Berichterstattung im Fernsehen, in Bezug auf den Abgasskanal, hat mich dazu bewegt einen Rechtsanwalt einzuschalten um mein Fahrzeug
      im Rahmen der Gewährleistung zu tauschen. (Im Rahmen der Gewährleistung = Lieferung eines Neufahrzeugs ohne Nutzungsentschädigung)
      Und das ist dann wieder ein Renault????

      Kadjar TCE165 Bose-Editon mit Protection- und Winterpaket in Black-Pearl Metallic, Sharkantenne (in Black-Pearl-Metallic :thumbup: ) und klappbare AHK.
      Software-Version: 3.3.16.981; Boot: 5276; Info Navi: MM2014 Navigation: 9.12.133.675708 Karten 2017.12

    • Genion schrieb:

      Ich freue mich jedenfalls nicht, wenn ich täglich meine Dreckschleuder zum Leben erwecke.


      Nichts für ungut.
      Hat man dich gezwungen die "Dreckschleuder" zu kaufen? Das mit den Abgaswerten war dir bestimmt schon vorher bekannt.

      Nichts für ungut.
      KADJAR Bose Edition ENERGY dCi 130 4x4,
      Produktionsdatum: 17.03.2016, EZ 14.04.2016
      DeZir-Rot Metallic, Winter-Paket, Protecion-Paket, einklappbare AHK, Einstiegleisten, Schmutzfänger vorne u. hinten, Modularer Kofferraumschutz, Sharkantenne, verchromte Spiegelkappen, Brillenbox.
      R-Link 2 Version 2.2.19.300, Karten 2018_06