Ruckeliges Anfahren mit EDC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • pkoenig schrieb:

      Don Claus schrieb:

      Hallo,
      ich hatte Probleme mit dem EDC, weil etwas klapperte und bei Schalten vom 3.auf den 4. Gang ein Quietschen zu hören war.
      Ja, das selbe Quietschen zwischen 3 und 4 hatten wir bei 10.000. Erst Kupplung getauscht, 12k später dann das Getriebe. Getriebe 2 frisst Kupplung nicht mehr, fährt im Vergleich zu Getriebe 1 aber katastrophal. Ein automatisiertes Schaltgetriebe wie im alten Twingo, VW Up, Fiat 500 ist nicht viel schlimmer wenn man von den schnelleren Schaltvorgängen absieht.
      Au weia,
      dann will ich mal hoffen, dass es mit dem "RECHTZEITIGEN" Ölwechsel bei meinem jetzt erst mal erledigt ist.
      Mein werkstattmeister sagte allerdings, sie hätten noch nie Probleme mit dem EDC gehabt,glaube ich dem sogar.
      ""

      Wer Rechtsschraibfähler findet, darf die behalten ^^

      Kadjar Crossborder ENERGY TCe 130 EDC,Perlmutt-weiss, Innenharmonie Anthrazit, Lederpolster Crossborder, Sicht Paket mit elektrochromatischem Rückspiegel, Panaoramaglasdach, Bose, und und und was alles im Crossborder drin ist.

    • ...oder eben elektrisch - da habe ich überhaupt kein Problem mit dem "ruckeligen" Anfahren. Gasgeben und los.

      ________________________________________________________________________________________________________________
      BOSE Edition TCe130EDC DeZir-rot/blackpearl; Stand 10.04.18: R-Link 2 mit 7.0.24.161- Boot 5615 - Navigation 9.12.80.689874 - Karten: Version 2018_06
    • Da gibt es einen schönen Vergleich der verschiedenen Automatisierten Getriebe mit deren Vor- und Nachteilen.... Ein Nachteil der aller Doppelkupplungsgetriebe ist ein mehr oder weniger stark ausgeprägtes Anfahrrupfen.... also vom Prinzip her ganz normal. Zu lesen im Bericht, letzter Absatz vor dem Fazit...

      Gruß Gaggel


      bis 25.04.2019:
      Kadjar XMod Energy TCe165

      ab 26.04.2019:
      Renault Espace BlueDCI160

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gaggel ()

    • Natürlich fährt ein Wandler viel sanfter an, keine Frage. Ich saß erst letzten Samstag in einem Mazda CX-5 mit 194 PS Benziner und 6gang-Wandler, sehr angenehm, das Ganze.

      Ein Anfahrrupfen hat der Espace DCI 160 EDC meines Vaters komischerweise aber auch nach 60.000 überhaupt nicht, daher würde ich mich persönlich mit Verallgemeinerungen zurück halten. Auch mein Talisman fährt, wenn auch nicht immer, ausreichend oft sehr sanft an. Das 6DCT450 sowie das 7DCT300 sind beide mit nasser Kupplung. Ich denke hier ist die Frage der Qualität entscheidend und genau an dem Punkt hat das 7DCT300, ob nun durch Software oder konstruktiv bedingt, ein häufiges Problem. Ich hoffe die Faceliftfahrer haben es hier besser.

      2005 - 2005: Renault Clio A Phase 2 E7F 1.2 54 PS
      2005 - 2012: Renault Clio B Phase 2 D4F 1.2 75 PS
      2012 - 2015: Renault Laguna II Phase 2 F9Q 1.9 dci 130 PS
      2014 - 2014: Renault Clio C Phase 2 K4M 1.6 128 PS
      2014 - 2017 : Renault Clio IV H5Ft 1.2 TCE 120 PS EDC
      2015 - 2017 : Renault Megane III Phase 3 R9M 1.6 DCI 130 PS
      2017 - ..... : Renault Kadjar H5Ft 1.2 TCE 130 PS EDC
      2017 - ..... : Renault Talisman R9M 1.6 DCI 160 PS EDC

    • pkoenig schrieb:

      Natürlich fährt ein Wandler viel sanfter an, keine Frage. Ich saß erst letzten Samstag in einem Mazda CX-5 mit 194 PS Benziner und 6gang-Wandler, sehr angenehm, das Ganze.

      Ein Anfahrrupfen hat der Espace DCI 160 EDC meines Vaters komischerweise aber auch nach 60.000 überhaupt nicht, daher würde ich mich persönlich mit Verallgemeinerungen zurück halten. Auch mein Talisman fährt, wenn auch nicht immer, ausreichend oft sehr sanft an. Das 6DCT450 sowie das 7DCT300 sind beide mit nasser Kupplung. Ich denke die Programmierung macht hier den Unterschied. Renault und/oder Getrag hat einfach geschlampt.
      Da ich gerade den Espace neu bestellt habe, bin ich im Thema drin.... Beim Espace ist die Programmierung des EDC auf Komfort ausgelegt, in diversen Tests wird auch immer wieder die "Gedenksekunde" beim Schalten von P zu R oder D oder von D zu R und umgekehrt bemängelt. Diese "Langsamkeit" bewirkt aber laut meinem Händler die völlig andere Charakteristik beim Espace... Übrigens Rupft der auch, wenn du in der Einkuppelphase beim Anfahren das Gas weg nimmst und dann wieder Gas gibst....
      Also ganz wie im Bericht geschrieben, mehr oder weniger Ausgeprägt....

      Im Twingo meiner Frau ist es übrigens ziemlich ausgeprägt... ;)

      Gruß Gaggel


      bis 25.04.2019:
      Kadjar XMod Energy TCe165

      ab 26.04.2019:
      Renault Espace BlueDCI160

    • Ich finde es schön amüsant wenn mir jemand versucht zu erklären wie das Auto fährt in dem ich selbst schon sehr weite Strecken, sehr viele davon selbst am Steuer, zugebracht habe. Wir haben übrigens täglich Großstadtverkehr mit Ampeln, falls die Frage aufkommen sollte.

      Und nein, er ruft nicht. Er lässt even viel die Kupplung schleifen, die Schaltvorgänge sind merklich langsamer als im Talisman mit gleichem Antrieb. Was allerdings die Dauer des Fahrtrichtungswechsels, die mir selbst noch nie negativ aufgefallen ist, mit dem Schaltkomfort zu tun hat, erschließt sich mir nicht.

      Auch würde ich mich schwer damit tun, das alt 6DCT250 mit der trockenen Kupplung mit der großen Einheit zu vergleichen. Eventuell ist die Version im Twingo aus Bauraumgründen sogar noch weiter abgespeckt gegenüber Clio und Captur. Das würde dann ebenfalls gegen ein tolles Fahrverhalten sprechen.

      2005 - 2005: Renault Clio A Phase 2 E7F 1.2 54 PS
      2005 - 2012: Renault Clio B Phase 2 D4F 1.2 75 PS
      2012 - 2015: Renault Laguna II Phase 2 F9Q 1.9 dci 130 PS
      2014 - 2014: Renault Clio C Phase 2 K4M 1.6 128 PS
      2014 - 2017 : Renault Clio IV H5Ft 1.2 TCE 120 PS EDC
      2015 - 2017 : Renault Megane III Phase 3 R9M 1.6 DCI 130 PS
      2017 - ..... : Renault Kadjar H5Ft 1.2 TCE 130 PS EDC
      2017 - ..... : Renault Talisman R9M 1.6 DCI 160 PS EDC

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pkoenig ()

    • pkoenig schrieb:

      Ich finde es schön amüsant wenn mir jemand versucht zu erklären wie das Auto fährt in dem ich selbst schon sehr weite Strecken, sehr viele davon selbst am Steuer, zugebracht habe.
      Und nein, er ruft nicht. Er lässt even viel die Kupplung schleifen, die Schaltvorgänge sind merklich langsamer als im Talisman mit gleichem Antrieb. Was allerdings die Dauer des Fahrtrichtungswechsels, die mir selbst noch nie negativ aufgefallen ist, mit dem Schaltkomfort zu tun hat, erschließt sich mir nicht.
      Aha... Du schreibst es doch selber.... Merklich langsamer, wegen der Auslegung auf Komfort....
      Und, ob Du es glaubst oder nicht, der Espace, welchen ich ein WE zur Probe hatte, der hat genau in der beschriebenen Situation gerupft.... auch wenn Du es nicht glauben magst.... Dazu kommt natürlich noch das deutlich höhere Gewicht des Espace (Trägheit der Masse), im Fall meines bestellten ein Leergewicht von 1952 kg....

      Übrigens ist das 6DCT250 3 Jahre neuer als das 6DCT450....

      Gruß Gaggel


      bis 25.04.2019:
      Kadjar XMod Energy TCe165

      ab 26.04.2019:
      Renault Espace BlueDCI160

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gaggel ()

    • Gaggel schrieb:

      Aha... Du schreibst es doch selber.... Merklich langsamer, wegen der Auslegung auf Komfort....Und, ob Du es glaubst oder nicht, der Espace, welchen ich ein WE zur Probe hatte, der hat genau in der beschriebenen Situation gerupft.... auch wenn Du es nicht glauben magst.... Dazu kommt natürlich noch das deutlich höhere Gewicht des Espace (Trägheit der Masse), im Fall meines bestellten ein Leergewicht von 1952 kg....

      Übrigens ist das 6DCT250 3 Jahre neuer als das 6DCT450....
      Ich schrieb von langsameren Schaltvorgängen während der Fahrt, nicht während ich den Rückwärtsgang suche.

      Ich meinte alt im Vergleich zum 7DCT300, durch das es in allen Baureihen jenseits des Twingo nun endlich nach und nach abgelöst wird.

      Wenn dein Testwagen blöd angefahren ist, würde ich das anmerken. Wenn man blödes Anfahrverhalten provoziert, ist das in der Debatte hier aber nicht hilfreich, jedes System hat nun mal seine Grenzen. Stellst du dich ins Autohaus und beschwerst dich, dass dein Schaltgetriebe komisch rattert wenn du während des Gangwechsels die Kupplung nicht trittst?

      ich selbst habe die Aussage eines Werkstattmeistern bei Renault, der das einkuppeln des Kadjar vor der letzten Nachbesserung für garantiert dauerhaft mechanisch problematisch hielt. Ich glaube nicht, dass wir hier noch über das selbe Niveau des Problems reden.

      2005 - 2005: Renault Clio A Phase 2 E7F 1.2 54 PS
      2005 - 2012: Renault Clio B Phase 2 D4F 1.2 75 PS
      2012 - 2015: Renault Laguna II Phase 2 F9Q 1.9 dci 130 PS
      2014 - 2014: Renault Clio C Phase 2 K4M 1.6 128 PS
      2014 - 2017 : Renault Clio IV H5Ft 1.2 TCE 120 PS EDC
      2015 - 2017 : Renault Megane III Phase 3 R9M 1.6 DCI 130 PS
      2017 - ..... : Renault Kadjar H5Ft 1.2 TCE 130 PS EDC
      2017 - ..... : Renault Talisman R9M 1.6 DCI 160 PS EDC

    • pkoenig schrieb:

      Gaggel schrieb:

      Aha... Du schreibst es doch selber.... Merklich langsamer, wegen der Auslegung auf Komfort....Und, ob Du es glaubst oder nicht, der Espace, welchen ich ein WE zur Probe hatte, der hat genau in der beschriebenen Situation gerupft.... auch wenn Du es nicht glauben magst.... Dazu kommt natürlich noch das deutlich höhere Gewicht des Espace (Trägheit der Masse), im Fall meines bestellten ein Leergewicht von 1952 kg....

      Übrigens ist das 6DCT250 3 Jahre neuer als das 6DCT450....
      Ich schrieb von langsameren Schaltvorgängen während der Fahrt, nicht während ich den Rückwärtsgang suche.
      Ich meinte alt im Vergleich zum 7DCT300, durch das es in allen Baureihen jenseits des Twingo nun endlich nach und nach abgelöst wird.

      Wenn dein Testwagen blöd angefahren ist, würde ich das anmerken. Wenn man blödes Anfahrverhalten provoziert, ist das in der Debatte hier aber nicht hilfreich, jedes System hat nun mal seine Grenzen. Stellst du dich ins Autohaus und beschwerst dich, dass dein Schaltgetriebe komisch rattert wenn du während des Gangwechsels die Kupplung nicht trittst?

      ich selbst habe die Aussage eines Werkstattmeistern bei Renault, der das einkuppeln des Kadjar vor der letzten Nachbesserung für garantiert dauerhaft mechanisch problematisch hielt. Ich glaube nicht, dass wir hier noch über das selbe Niveau des Problems reden.

      So.... zuerst schreibst Du von Deinem Vater und dem DCI160.... der hat das 6DCT450 drin.... und jetzt plötzlich wechselst Du zum 7DCT300, welches Du jetzt plötzlich meinst.... richtig gelesen hast Du meine Beiträge auch nicht, sonst würdest Du das hier zitierte nicht unterstellen...

      Komm, lass mal stecken, ich bin hier raus. Du hast recht und ich ab sofort meine Ruhe....

      Gruß Gaggel


      bis 25.04.2019:
      Kadjar XMod Energy TCe165

      ab 26.04.2019:
      Renault Espace BlueDCI160

    • Kleines Update:
      Ich habe einen Kadjarbesitzer getroffen, der mit dem Update super zufrieden ist. Daumen hoch also für die Leute bei denen es funktioniert.

      Ich hab unseren Kadjar gestern aus der Werkstatt geholt und bin enttäuscht. Das Schaltverhalten während der Fahrt ist bei etwas warmen Getriebe deutlich besser, alles schön smooth. Toll soweit.

      Das Anfahrverhalten ist in unserem Fall leider kein Stück besser, ich bin gestern auf einer 16km langen Proberunde im ländlichen Raum 3 mal mit scharrenden Rädern angefahren, auf trockenem Asphalt bei 9 Grad Außentemperatur.

      Was neu ist: ich stand frei am Berg, hab den Rückwärtsgang rein gemacht, runter von der Bremse, leicht aufs Gas, die Drehzahl schießt unerwartet nach oben auf über 3000 während das Auto unkontrolliert geschätzte 1,5 Sekunden einfach nach vorn rollt. Dann plötzlich setzt die Kupplung ein, leider nicht kontrolliert sondern eigenartig wellenförmig-ruckartig, bis das Auto runde 10 km/h drauf hat, dann wirds ruhiger. Ist mir gestern 2 mal passiert. Ich sehe hier die Verkehrssicherheit meiner Familie in Gefahr.

      Hab das Telefon in die Hand genommen, der Verkaufsleiter wollte mein Auto erneut nachbessern lassen. Habe dankend abgelehnt, wissend, dass das bereits Versuch Nummer 4 war, und darauf verwiesen, dass ich bereit bin mir einen Rechtsvertreter zu suchen wenn keine Rückabwicklung in Gang kommt.

      2005 - 2005: Renault Clio A Phase 2 E7F 1.2 54 PS
      2005 - 2012: Renault Clio B Phase 2 D4F 1.2 75 PS
      2012 - 2015: Renault Laguna II Phase 2 F9Q 1.9 dci 130 PS
      2014 - 2014: Renault Clio C Phase 2 K4M 1.6 128 PS
      2014 - 2017 : Renault Clio IV H5Ft 1.2 TCE 120 PS EDC
      2015 - 2017 : Renault Megane III Phase 3 R9M 1.6 DCI 130 PS
      2017 - ..... : Renault Kadjar H5Ft 1.2 TCE 130 PS EDC
      2017 - ..... : Renault Talisman R9M 1.6 DCI 160 PS EDC

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von pkoenig ()

    • Rcl60 schrieb:

      Hallo Don Klaus,

      ich habe nach meinem letzten Werkstatt Besuch, die verschiedensten Autos mit Doppelkupplungsgetrieben probegefahren. Unter anderem VW Tiguan, Mercedes A Klasse und bei allen kann man dieses ruckeln reproduzieren. Hauptsächlich rückwärts bergauf da haben Sie alle Probleme.

      Daher gibts nur noch ein Auto mit Wandler.

      Gruß Reiner
      Was man hier über das EDC liest, lässt einem einen kalten Schauer über den Rücken laufen. Ich selbst habe /kenne das DSG aus jetzt drei Fahrzeugen des VW Konzerns. Auch aus dem A250. Ich kann weder solche katastrophalen Anfahrverhalten (weder am Berg, noch im Vorwärts - Rückwärtsbetrieb) mit scharrenden Reifen, noch unangenehmes Ruckeln ausmachen, gar reproduzieren.

      Meine Vermutung. Renault hat sich beim Einkauf des EDC Geld gespart und eine vorweg, "billige" Software (Standard) geordert. Dies rächt sich nun, und verdeutlicht einmal mehr, wo die Preisunterschiede der Fahrzeuge herkommen.
    • Ich denke, dass es in dem Fall nicht nur an der Software liegt. Es gibt nach dem Update sehr zufriedene Nutzer, die genau so vorher mit dieser Anfahrtsschwäche Probleme hatten.
      Da ist noch was anderes im Spiel vermute ich. Wichtig bei dieser Art von Getrieben ist zum Beispiel auch ein ausreichender Ölstand ( eher wohl etwas mehr).

      Erschreckend finde ich eigentlich in diesem Zusammenhang immer wieder die große Streuung, von sehr zufrieden bis katastrophal ist ja fast alles vertreten.
      Und letztlich bin ich dann froh, als Handschalter selbst die Kontrolle zu haben.

      BOSE Edition dCi 130 4x4 in Perlmutt Weiß, Erstzulassung 29.08.2016
      Protection-Paket, Sicht-Paket, Winter-Paket, Trittbretter, Sonnenblenden, Brillenhalter, Feuerlöscher, Sharkantenne, Sportpedale

    • Bei mir war die EDC Kaufentscheident, ich wollte unbedingt eine Automatik, und habe deswegen auch nur Automatik Modelle Probegefahren, zufrieden war ich eigentlich mit allen (CVT/Wandler/EDC) obwohl ich nicht so überzeugt war von Doppelkupplungsgetrieben, ich fand das sie doch etwas Nervöser waren als Wandler oder auch die CVT, als ich nun den Kadjar 3 Tage zur Probe hatte war ich aber doch von der EDC Begeistert, da sie ihre Arbeit sehr unauffällig erledigte, und auch sehr gut zum TCe 160 passt, deshalb kann ich auch das hier zu lesende nicht ganz nachvollziehen, sollten die Probleme bei Renault bekannt gewesen sein, so verstehe ich es nicht das in den neuen Kadjar zwar neue Motoren eingezogen sind, aber eine unzuverlässige EDC weiter verbaut wird, da bleibt ja nur zu hoffen das es sich um ausnahmen handelt, und nicht die Regel ist, das die Automaten irgendwann anfangen uns zu Ärgern, dann hätte ich ja auch einen VW kaufen können (Scherz)

      Gruß
      Thomas

      Warte noch auf meinen Kadjar

      Bestellt am 04,03,2019 sollte bis Juni da sein
      Nun hab ich ein Anlieferung Datum :thumbsup: Er soll am 04,07 beim Händler stehen.


      Bose TCe 160 EDC Iron-Blau mit Pano und allen Paketen außer Leder.