Beiträge von deHeizzer

    Hallo Chris,


    die Steuerketten sind sehr anfällig für die sog. "Längung" , deshalb ab 60.000 immer kontrolle und ja ab 125-150.000 KM ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Längung fortgeschritten ist und getauscht werden sollte (nicht muss). Zahnriemen hat nur ein 1,5 Diesel, davon hatte ich aber nichts geschrieben, den der TE bezog sich ja auf den Benziner, als auf die TCe Motoren.


    ich habe mal was aus Carwiki kopiert:>>>Sichtkontrolle der Steuerkette durchführen, besonders wichtig beim 1.2 TCe Motor nach zirka 60.000 km (dieser ist anfällig für Kettenlängung), nach rund 100.000 km Laufleistung beim 1.3 TCe und beim großen 1.6 Diesel Motor ebenfalls empfehlenswertZahnriemenwechsel beim 1.5 dCi immer laut Serviceplan durchführen (nach 150.000 km oder spätestens nach 6 Jahren)<<< QuelleZugegeben ist mehr subjektiv, jedoch wollte ich dem TE helfen und möglichst alle Karten auf den Tisch legen, damit er sich eben entscheiden kann.

    Ich glaub, bei 125.000 oder so hast Du Steuerkettenwechsel das Kostet mal ein wenig Geld, ansonsten wenn Du nach wie vor alles machst an Wartung vor allem Ölwechsel usw., dann hast Du ein Dankbares Auto. zum Getriebe muss man sehen was da kommt oder nicht, habe aber zumindest noch nie! von einem Totalausfall oder Totalschaden gehört! Beim Motor gibt es keine Probleme (keine die nicht auch bei anderen Marken kommen können) ... oder warum Kaufen auch andere Hersteller Motoren von Renault?? gut betrifft Diesel aber da hat Renault schon ganz gut Ahnung! Einziges Problem hatten einige das die hydraulischen Steuerkettenspanner nicht mehr richtig wollten, ein Klackern/Schlagen war im Motorraum wahrnehmbar, das war die anschlagende Steuerkette, da die Öl-Rück-fluss-Düsen zu klein waren, leicht verstopfen und der Spanner den Druck nicht mehr abbauen kann >> Steuerkette bleibt dann auf Vollspannung und schlägt an >> Motorschaden steht bevor!!! Bei mir kam das bei über 70.000 km, wie auch bei einigen anderen hier im Forum >>bei mir gings zum Glück auf Garantie, wäre sonst sehr teuer geworden, da der Motor wohl komplett raus muss und dann wieder rein >> meiner war 4 Tage weg dafür. Wenn bei deinem wirklich alles tip top ist, dann behalt ihn.

    Im Zweifel, lass Dir doch mal ein Angebot machen im AH und überlege dann >> Sonst kann ich Dir auch nichts mehr raten ausser: manchmal ist der Spatz in der Hand besser als die Taube auf dem Dach....

    ;)

    Ok, dann wünsche ich Dir viel Erfolg, hoffe kannst es noch während der Garantie lösen ... oder auf 100% Kulanz, weil es bereits während der Garantie bekannt war. Bin nur etwas erstaunt, dass trotz des Gaseinbau noch volle Garantie besteht, da gibt es Hersteller welche danach alles Motorseitige ablehnen und auf den Gasanlagenhersteller verweisen, welche dann wieder auf den Autohersteller... usw.

    Hallo liebe Gemeinde,


    nun rückt die Zeit der Trennung näher. Ich wollte euch gern informieren (bevor er auf dem Markt ist), dass mein Kadjar mit z.Zt. nun knapp 80.000 km bald einen neuen Besitzer sucht. Ich habe ihn bis zum 17.12.2022 noch als Leasing, an diesem Tag spätestens geht er zurück an Renault-König in Brandenburg. Da wir im Moment privat eher einen Auto-Überschuss haben, kann ich mich, wenn es jemand eilig hat, auch sofort davon trennen. Der Kadjar wurde seit Erstzulassung am 17.12.2017 immer in der Kauf-Vertragswerkstatt gewartet und alles bekommen was nötig war. Alle Kinderkrankheiten sind besetigt, Sprich Windgeräusche durch neuen Türgummisatz weg, Scheppern der BOSE-Anlage durch zusätzliche Dämmung weg, Flackerbild Kamera durch Kameratausch weg und ja er hatte auch die Steuerkettenprobleme aber auch das ist Schnee von gestern, weil alles bei Renault neu gemacht wurde, vor rund 5.000km. Die Plus-Garantie endet auch am 17.12.2022.

    Wer fragen hat kann mich gern hier anschreiben, oder ich gebe bei PN meine Tel.-Nr um evtl. besser reden zu können.


    Ich dachte ich frage euch zuerst, da ich das Auto schon jetzt nicht mehr brauche, wollte ich es die Tage nämlich meinem AH anbieten, da wie ich weiß auch die grosse König-Gruppe im Moment große Probleme hat Gebrauchtwagen für die Kunden heranzukriegen... und der Kadjar bestimmt in 3 Tagen verkauft wäre!?


    Freue mich auf eure Fragen ;)

    Hallo Don Claus, bitte lasse mal prüfen, nicht das es dasselbe ist wie bei einigen anderen, das wäre nach der Garantie verdammt teuer, lies Dich hier mal durch, ob es das nicht sein könnte (eventuell bei Dir ganz am Anfang des kommenden Problems?), da Du auch den Motor hast, bei dem es am meisten aufgetreten ist bisher... Renault ist das Problem bekannt, es gibt eine ACTIS-Lösung, sollte Deine Werkstatt also leicht finden.


    Viel Erfolg!

    Hallo liebe Gemeinde,


    will diesen Thread mal fortführen. Meiner hat nun rund 68.000 auf der Uhr und das Klackern beim Beschleunigen (bei wenig Gas geben sogar noch viel deutlicher als beim zügig Gas geben) ist nun auch bei mir schon eine Weile deutlich und deutlicher werdend hörbar.

    Die Werkstatt sagte, absolut bekanntes Problem, die Düsen für den ÖL-Rückfluß, wenn der Kettenspanner praktisch die Spannung wieder zurück nehmen will, sind unterdimensioniert und schlacken mit der Zeit zu. Somit bleibt die Kette auf höherer/voller Spannung, als gewollt, weil sich der ÖL Druck nicht abbauen kann. Das Klackern was hörbar ist, sei die Steuerkette, welche irgendwo permanent anschlägt und somit von starkem Verschleiß und Materialabtrag auszugehen ist. Wenn es sehr doll wird, soll ich vorzeitig wiederkommen, sonst wird es in der 12-2021 Wartung mit gemacht. Wagen ist dann 4 Tage weg, bekomme aber einen kostenfreien Ersatzwagen.

    Wenn ich nicht die Plus-Garantie hätte und das Werkstatt-Komfort-Service Paket, hätte ich es natürlich sofort erledigen lassen. Aber da die Werkstatt, trotz der Aussage "es kann zu einem Motortotalschaden führen" es nun gar nicht eilig hatte mit einem Termin, warte ich eben bis zur Dezember-Wartung. ... die Werkstatt weiß, dass ich auch bei einem eintretenden Motortotalschaden nichts zahlen müsste, da alles über die Garantie und das Werkstatt-Paket voll abgedeckt wäre, hmm nunja.

    Bei der Reparatur muss lt. Werkstatt der ganze Motor komplett raus, wollen sie auf einen Bock legen und dann den Wagen nach oben mit der Bühne und der Motor bleibt dann auf dem Bock liegen und der Tausch kann beginnen und dann wieder alles zurück bauen... Schrecklich, wenn man das zahlen müsste.


    LG

    Ja, da tut sich was am Kadjar Himmel :) Kadjar 2 Youtube, die Tachoeinheit ist ja mal Hammer... im Vergleich zu jetzt. Den dann bitte mit Plug in Hybrid mit sagen wir mit 170 PS, ach nein sagen wir mit 200 PS, wär ja mal ein Träumchen.:P. Ach ja, und bitte mal ne ordentliche Anlage verbauen und keine BOSE die dann letztlich bei laut+Bass schlimmer scheppert als eine Normal-Anlage bei anderen Anbietern.

    Hi, Jörg. Da Du bestimmt schon bei Ebay und Kleinanzeigen geschaut hast, bevor Du hier gefragt hast, versuch es doch mal unter Suchportalen von Autoverwertungen,z.B. hier habe ich Dir einen Google-Such-Link eingefügt: LINK.


    Ich hatte auch mal vor Jahren ein Teil gesucht, ein Schrottplatz aus den Niederlanden meldete sich bei mir, hatte damals genau das was ich brauchte, ging alles Reibungslos....


    Viel Erfolg !

    ... da gab´s doch mal den Update-Bug, wo die Toolbox das Update als neu zum Download anbot (wiederholte male), das Auto dann aber nicht installierte, weil die Version schon drauf war. Hierbei gab es allerdings ein Pop-up mit einer Meldung im R-Link Display. ...nur so als weitere Idee.


    LG.

    Hallo Orkawal,


    erstmal willkommen hier im Forum! Bitte stelle Dich doch einmal vor, hier gibt es extra eine Seite im Forum, in welcher sich neue User einmal kurz vorstellen. Schön wäre es, wenn Du in Deinem Profil eine Signatur erstellst, in welcher Du kurz die Daten Deines Kadjar´s einträgst, so können Dir andere User viel besser helfen.


    Dein Problem hört sich nach Kriechstrom an, irgendwas bleibt wohl an und zieht Dir die Batterie leer >>prüfen mit Spannungsprüfer<<, oder auch eine neue Batterie kann bereits defekt ausgegeben worden sein, oder schlicht und ergreifend die Key-Card-Batterie ist leer. In der BA steht dazu, die Keycard direkt an den Start Stopknopf halten, dann soll es wohl auch gehen, habe ich aber noch nie testen müssen. Geht denn sonst irgendein Verbraucher an, z.B. Warnblinkanlage, Innenbeleuchtung etc...?


    Gruß

    Hallo MMM, leider kenne ich mich mit den Werkstattprogrammen von Renault nun nicht so aus, in jedem Fall zeigte man mir eine Art Tablet worin klar erkennbar war, dass ein Austausch des Wählhebels seitens Renault angemerkt war. Ob das Kind nun "Austauschaktion" oder "Rückrufaktion" hieß, kann ich heute nicht mehr sagen.

    Die Werkstatt hatte die Information aus der "Zentrale" (weiß halt nicht ob Renaultzentrale oder die Zentrale der großen AH-Kette zu der ich gehe), dort erhielt er die Auskunft, dass alle EDC-Wählhebel Kadjar und Megane, getauscht werden müssen, wegen dem genannten Problem. einen weiteren Kadjar und 2 Megane hatte er zu diesem Zeitpunkt schon gemacht. Es war wohl erst nach irgendeiner Code-eingabe im werkstatt-PC ersichtlich...

    Ab welchem Werks-Fertigungsdatum dann bereits die "besseren" Wählhebel verbaut wurden und somit kein Austausch mehr nötig ist, kann ich leider nicht sagen, hätte ich auch mal fragen sollen... meiner ist Anfang Oktober 2017 aus dem Werk gerollt.

    Ich gehe mal davon aus, dass Deine Werkstatt weiß wo und wie sie an die Informationen kommt!? Vielleicht kam auch nichts, weil Du nicht betroffen bist, oder ich könnte mir vorstellen, dass erst der defekt kommen muss, Sprich eine Reparatur wird "eröffnet" und schwupps plötzlich steht da was von der Aktion, würde erklären, warum bei meinem AH diese Meldung auch erst dann kam und nicht als Anmerkung im Voraus, mein Werkstattmensch war auch überrascht, dass diese Meldung plötzlich da war und zeigte sie mir gleich. Vorher war mein Wagen aber bereits längst im PC aufgerufen und die Wartung war ja schon gemacht und alles war eingetragen, da stand davon noch nichts...


    Aber dies sind Spekulationen, letztlich musst Du Dich auf Dein AH verlassen können, dass sie Dich richtig beraten (und auch die richtigen Quellen nutzen) oder eben mal ein anderes AH bemühen/nachfragen.


    LG

    ...dann trotzdem auch noch ein neues Tacho-Instrument...

    da kann ich mich Cheesy nur anschliessen, ich war selbst ein "Betroffener" und habe damals die rege Diskussion dazu hier im Forum auch aktiv mitgeführt. Bei vielen wurde so einiges getauscht (bei mir: irgendein Control-Unit, das Hauptsteuergerät, dann nochmal eine extra angepasst Software >>dafür war extra ein Programmierer von Renault in mein AH gekommen um dies an Meinem direkt zu machen<<) ALLES war Erfolglos, Erfolg brachte bei mir und den anderen Usern NUR der Austausch der kompletten Tachoeinheit! Seither hatte ich nie wieder Probleme damit und das war vor 2 Jahren und ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses Problem auch bei den anderen dann nie wieder kam.


    Viel Erfolg wünsche ich Dir!

    Beim Kodiaq RS nur ein Lautsprecher ... ok, wieder was gelernt :huh: , dann könnte ja ein Elektrofahrrad ebenfalls damit "aufgewertet" werden ^^, nein Spass beiseite, ich kenne das Prinzip, wusste nur nicht, dass es beim RS so ist. Danke.

    Hatte bisher noch keine Zeit zu Hyundai zu fahren um mir ein Bild zu machen. Aber gestern wie gesagt dort gewesen und ja der neue Tucson ist ein ganzes Stück kleiner was den Ladeplatz angeht, aber sitzen, Geräumigkeit und der Überblick zumindest im Fahrer / Beifahrerbereich ist weiterhin sehr gut. Den Santa Fe habe ich mir auch angesehen, ja das ist schon ein Schiff, das aber auch schon seinen Preis hat.

    Wir waren also gestern das erste mal in einem Hyundai Autohaus um mit unserem beim Fremd-Autohaus gekauften Tucson vorstellig zu werden ( ...das bei uns das Nächste ist und eine sehr gute Bewertung hat), man war sehr freundlich, sie haben das Auto genau unter die Lupe genommen, alle unsere Fragen beantwortet, hilfreiche Tipps gegeben und das System (beim Tucson läuft Windows CE im Hintergrund, mit allen Möglichkeiten auch Nachinstallationen, wie man es auch vom PC kennt 8)) und das Navi auf den neuesten Stand gebracht, sie haben sich knapp 1 Std. Zeit genommen und leckeren Kaffee gemacht und wünschten am Ende viel Spaß mit dem Auto und wollten noch nicht mal Geld dafür. ...wir haben aber trotzdem für die Kaffeekasse spendiert. Auch sonst war am Tucson alles Tip Top und man versuchte uns nichts einzureden "was jetzt aber schnell gemacht werden muss". So haben wir nochmals eine Bestätigung bekommen ein sehr gutes Auto zu einem sehr fairen Preis gekauft zu haben.


    So nun mache ich aber mit der Tucson Schwärmerei Schluss, sonst denkt noch jemand ich werde bezahlt 8o. Wollte euch eben mal von unseren Fremdmarkenerfahrungen berichten.


    Ich bin mit meinem Kadjar sehr zufrieden, es gibt schon lange nichts mehr zu meckern. Ich bin völlig offen und werde mal sehen, was als nächstes bei mir folgt, wenn in 12-2022 meine Leasingrückgabe ansteht, mal sehen ob es wieder ein Neuer wird, dann muss ich vermutlich besser schon im Januar 2022 bestellen, dass er bei meinem Glück dann im Dezember da ist.


    :thumbup:

    Ich habe das Update erhalten, am Anfahr-Stottern hat sich nix geändert, dies tritt bei mir nach wie vor im ECO-Mode auf, aber nur wenn er noch kalt ist, Sehr selten passiert es wenn er schon schön warm gefahren ist. Im Nicht-ECO-Mode ist vom Stottern / Ruckeln nix zu merken, war aber auch vor dem besagten Update so.