Bremsenverschleißanzeige

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kommt mal wieder runter ihr Schrauber Götter :m0008:

      Ihr schreibt nebeneinander her, oder drückt euch unklar aus, den selbstverständlich hat die Parkbremse nichts mit dem Notbremsasistenten zu tun, es sei den, der Beifahrer betätigt sie im Notfall, und hält sie gezogen, dann bremst das ganze System vorn und hinten, beim Normalen Aktivieren hält sie nur hinten. oder bin ich jetzt nicht auf dem laufenden ? :D

      ""
      Bose TCe 160 EDC GPF :m0019: Iron-Blau mit Pano und allen Paketen :m0005: außer Leder.
      Schwenkbare AHK / Fahrradträger Uebler i21

      EZ 25.07.19 / R-Link V 9.0.33.431

      Bislang keine Probleme mit dem Karton :m0006:
      Verbrauch nachgerechnet 7,13L
    • @Kadjar2020

      auch wenn du Megatroniker bei VW warst .... dennoch nicht Allwissend


      Funktionen der elektronischen Parkbremse

      Die EPB verfügt über die Funktionen einer manuellen Feststellbremse, unterstützt den Fahrer jedoch mit zusätzlichen Sicherheits- und Komfortfunktionen. Die wichtigsten im Überblick:
      • Statisches Bremsen erlaubt das Betätigen und Lösen der Parkbremse über einen Taster durch den Fahrer oder über eine Betätigungsanforderung durch ein anderes Steuergerät, wenn das Fahrzeug steht
      • Notbremsassistent- Erste Stufe: Notbremsung durch Zusammenwirken mit der Elektronischen Stabilitätskontrolle (ESC). Die Bremsung erfolgt bei Betätigung des EPB Tasters geregelt durch das ESC über alle vier Räder. Zweite Stufe: Im Falle eines Ausfalls der Hydraulik erfolgt die Bremsung ausschließlich über die Parkbremse an der Hinterachse. Um ein Blockieren der Hinterräder zu verhindern und eine stabile Verzögerung zu gewährleisten, überwacht EPB die Raddrehzahlen und regelt die Bremskraft entsprechend radindividuell ein
      • Die Wegrollverhinderung überwacht und steuert die Bremskraft insbesondere bei heißen Bremsen und verhindert so das Wegrollen des Fahrzeugs
      • Der Anfahrassistent unterstützt den Fahrer beim Anfahren am Berg. Er ermittelt aus dem Zusammenspiel von Gaspedal und Kupplung den optimalen Lösezeitpunkt



      Gruß Rainer

      KADJAR Crossborder ENERGY TCe 165 Bose Edition | Dezir-Rot | EZ 02.18 | 19“ Extreme |
      original Renault schwenkbare AHK |
      R-Link 2 mit 7.0.24.161 | Boot-Version 5615 | Karten v2019.06 |

    • Sauerländer schrieb:

      den selbstverständlich hat die Parkbremse nichts mit dem Notbremsasistenten zu tun
      Hi

      dann lies dir mal den Beitrag weiter oben durch

      hier nochmals der link

      automobilkonstruktion.industri…enzial-aus-dem-baukasten/




      Gruß Rainer

      KADJAR Crossborder ENERGY TCe 165 Bose Edition | Dezir-Rot | EZ 02.18 | 19“ Extreme |
      original Renault schwenkbare AHK |
      R-Link 2 mit 7.0.24.161 | Boot-Version 5615 | Karten v2019.06 |

    • Wird hier vielleicht der "Notbremsassistent" mit der "Notbremsfunktion" verwechselt und Ihr redet aneinander vorbei?
      Weil das betätigen der EPB bei Fahrt (aus was für immer eine Grund) ist für mich eine Notbremsfunktion.
      Wenn mich aber das Fahrzeug warnt das ich bremsen soll, bzw. selbstständig eingreift und bremst ist das für mich ein "Notbremsassistent".

      Aber man lernt ja nie aus.

      Kadjar INTENS TCe 140 GPF (Facelift 2019) EU-Import aus B, Arktis Weiß,
      EZ am 08.10.2019,
      LED-Pure Vision, verstellbare Oberschenkel-Auflage, Winter-Paket, K&K M4700B Marderabwehr, usw. :m0007:
    • Sauerländer schrieb:

      Ich kenne die Funktionsweise, außerdem ging es in diesem Thema um die Verschleißanzeige
      Hi Sauerländer

      hat sich aber in deinem Beitrag etwas anders angehört

      Klar, hier geht es um die Verschleißanzeige, aber der Hinweis mit den Stellmotoren der Parkbremse, bzw. dem Weg der Stellmotoren und dass sich dadurch der Verschleiß der Beläge und Scheiben messen läßt, hat eben die Parkbremse in Verbindung mit dem Notbremsassistenten mit ins Spiel gebracht.


      @DerWuschel

      Notbremsfunktion ist doch Bestandteil vom Notbremsassistenten .... so seh ich das zumindest

      .... unterstützt, wenn die Bremskraft vom Fahrer nicht ausreicht und bremst selbständig, wenn der Fahrer es ganz verpennt


      Gruß Rainer

      KADJAR Crossborder ENERGY TCe 165 Bose Edition | Dezir-Rot | EZ 02.18 | 19“ Extreme |
      original Renault schwenkbare AHK |
      R-Link 2 mit 7.0.24.161 | Boot-Version 5615 | Karten v2019.06 |

    • Ah, o.K.

      Meiner Meinung nach wird die Notbremsfunktion mit der EPB über das EPB-Steuergerät geregelt, welches wie beim ABS die Bremse in kurzen Intervallen anlegt und löst und das Fahrzeug zum stehen bringt.
      Es gibt sicherlich noch andere Systeme wo das ganze dann über das ABS gesteuert wird und gleichmäßigen Druck auf alle 4 Bremsen auslöst.
      Das das ABS mit zum Notbremsassistenten gehört steht außer Frage, aber wie greift der Assistent der mit Kamera und / oder Rader arbeitet in diesem Moment ein?
      Es gibt auch Fahrzeuge die den so genannten Notbremsassistenten nicht an Bord haben und die Notbremsfunktion über die EPB trotzdem gegeben ist.

      Aber wir kommen hier vom eigentlichem Thema ab, vielleicht tauschen wir unsere Fragen / Antworten und Meinungen lieber über PM aus, da es wirklich ein interessantes Thema ist.

      Gruß Mike

      Kadjar INTENS TCe 140 GPF (Facelift 2019) EU-Import aus B, Arktis Weiß,
      EZ am 08.10.2019,
      LED-Pure Vision, verstellbare Oberschenkel-Auflage, Winter-Paket, K&K M4700B Marderabwehr, usw. :m0007:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerWuschel ()

    • Kadjar2020 schrieb:

      Also ich habe 5 Jahre bei VAG als Mechatroniker gearbeitet :rolleyes:

      Ist jetzt kein VW aber auf die schnelle, ich arbeite seit 2012 nicht mehr in der Werkstatt. Welche Modelle da jetzt genau was hatte , weiß ich auch nicht mehr genau. Jedenfalls gibt es sehr wohl Modelle mit Verschleißanzeige hinten. Zu meiner Zeit waren elektronische Parkbremsen noch nicht so verbreitet, aber habe gehört das bei VW der Stellmotor der Parkbremse die Verschleiß misst.... Bei Renault wirds das aber garantiert nicht geben :saint:
      naja, dann darfst du aber auch nicht so selbstsicher VW ins Spiel bringen. Wenn du bei VAG gearbeitet hast, solltest du das besser wissen und auch nicht jeder z.B. A4 hat hinten einen Verschleißkontakt. Darüber hinaus wird über den Stellmotor der elektr. Parkbremse natürlich kein Verschleiß bemessen/errechnet. Das muß nach wie vor über eine Sichtkontrolle gehen.

      Was @'yew5 mit der Aussage - "...und die elektrische Feststellbremse (Parkbremse) geht auf alle Räder " tätigt, ist natürlich Bl....... !

      seit 07/2018 163 PS TCE Bose Edition, Winterpaket, perlmuttweiss, AHK, 17" Winterräder

    • Ich habe auch nie behauptet das es bei allen VW oder Audi Modellen oder so Standard ist. Ich habe nur darauf geantwortet das es das prinzipiell gibt, weil ja behauptet wurde hinten gäbe es keine Verschleiß Anzeige. Verschleiß muss immer über Sichtkontrolle geschehen, bei den neuen VW ist vorne z.b. nur noch auf einer Seite ein Kontakt. Außerdem wäre es ja auch dumm, wenn man nach dem Service 2 Wochen später wieder in die WS muss, weil der Kontakt ausgelöst hat. Es ist einfach nur ein Hilfsmittel für den Kunden.


      Und nochmal @yew5 du hast keine Ahnung, also hör auf falsche Infos in die Welt zu setzten.
      Wenn das Fzg steht und die Handbremse zum dritten mal für dich, wird über Stellmotore betätigt.
      So könnte man hinten die Bremsbelagdicke messen, wie ich es schon erklärt hatte. Wenn man die Handbremse während der Fahrt zieht, dann geht die Info ins ABS/ Bremsen Steuergerät und das bremst dann alle Räder ab, aber ganz normal über den ABS Block und die normalen Bremsleitungen.

      Das hat überhaupt nicht damit zutun das es an der Vorderachse auch Stellmotore gibt und das dann hierüber realisiert wird!

      Wie gesagt du hast ja nächste Woche einen Renault Werkstatt Termin, lass dir vom Werkstattmeister die Stellmotore Zeigen und mach uns doch mal Bilder von deinen an den Vorderrädern :whistling:

      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kadjar2020 ()

    • DerWuschel schrieb:

      Wird hier vielleicht der "Notbremsassistent" mit der "Notbremsfunktion" verwechselt und Ihr redet aneinander vorbei?
      Weil das betätigen der EPB bei Fahrt (aus was für immer eine Grund) ist für mich eine Notbremsfunktion.
      Wenn mich aber das Fahrzeug warnt das ich bremsen soll, bzw. selbstständig eingreift und bremst ist das für mich ein "Notbremsassistent".

      Aber man lernt ja nie aus.
      Er hat einfach keine Ahnung und statt, nichts zu schreiben, erzählt er hier Blödsinn.

      Er denkt weil der Notbremsassitent, also wenn man wie schon geschrieben die Handbremse während der Fahrt betätigt alle 4 Räder bremst, das dann die Handbremse im Stand auch alle 4 Räder anbremst. Außerdem denkt er das geschieht alles über 4 Stellmotore an Vorder und Hinterache und deshalb glaubt er man könne so den Bremsenverschleiß vorne und hinten messen. Was natürlich alles Blödsinn ist 8|
    • @Kadjar2020

      Du hast natürlich recht, es ging hier ausschließlich um die Parkbremse mit den Stellmotoren die natürlich nur auf die Hinterachse geht.
      Die Belagsmessung über die Stellmotoren ist sicherlich auch machbar.

      Ich glaube das hier etwas verwechselt, falsch verstanden oder man falsch informiert ist.
      Und wieso der "Notbremsassistent" hier überhaupt ins Spiel gebracht wird erklärt sich mir auch nicht so richtig.

      Es kann aber sein das der Irrtum darin besteht,
      im verlinktem Beitrag von @yew5 ist die Rede von einem Notbremsassistenten welcher für mich aber eine Notbremsfunktion ist.
      Da weder Kamera, Radar noch sonst welche elektronischen Aufpasser bei der Notbremsfunktion über die EPB eingreifen, sondern diese gezielt durch den Fahr-, Beifahrer ausgelöst wird.

      Oder bin ich jetzt falsch?

      Aber wie schon geschrieben kommen wir vom Thema ab.
      Der Kadjar hat vorne und hinten eine "Akustische Verschleißanzeige" durch einen Metallbügel an den Bremsbelägen, welcher bei Abnutzung auf der Bremsscheibe ein metallisches Geräusch erzeugt.

      Das wollte der Themenersteller wissen und ich denke das ist damit geklärt
      Kadjar INTENS TCe 140 GPF (Facelift 2019) EU-Import aus B, Arktis Weiß,
      EZ am 08.10.2019,
      LED-Pure Vision, verstellbare Oberschenkel-Auflage, Winter-Paket, K&K M4700B Marderabwehr, usw. :m0007:
    • Stellen wir doch einfach mal die beiden Systeme klar:

      Bremsassistent:
      Den hat jeder Kadjar, es ist ein passives System und letztlich eine Erweiterung des ABS.
      Sobald das System eine Notbremsung erkennt (beispielsweise sehr schneller Wechsel vom Gaspedal auf Bremspedal) gibt es maximalen Bremsdruck frei und zwar solange das Bremspedal getreten bleibt in der Situation.
      Nicht mehr, nicht weniger.

      Notbremsassistent:
      Den hat nicht jeder Kadjar ab Werk, es ist ein aufpreispflichtiges Extra (meist im Paket - je nach Land).
      Es ist ein aktives System.
      Durch Zusammenspiel von Radareinheit und Kamerasystem sollen Notsituationen erkannt werden bei Geschwindigkeiten zwischen 30 und 140km/h.
      Es erfolgt zuerst eine optische Warnung mit Pictogramm und akustischem Signal.
      Bremst der Fahrer wird wie oben bereits beschrieben auch hier die Bremskraft verstärkt
      Kommt keine Reaktion des Fahrers führt das System kurz vor Aufprall eine automatische Abbremsung des Fahrzeuges durch (im Idealfall).

      Durch meinen Techniker wurde mir erklärt, dass bereits bei der Warnung die Bremsbeläge an die Scheiben angelegt werden und zwar bei allen 4 Rädern.

      Um beim Thema zu bleiben, kommt es zur Bremsung mit dem einen oder anderen System und die Bremsen sind verschlissen gibt es, wie wir nun alle wissen, metallische Geräusche. :D
      Finde die mechanische Lösung gut, an meinem Laguna I beispielsweise waren die Kabel der Verschleißanzeige vorn durch die Bremswärme stets ausgehärtet und brachen dann leicht.

      BOSE Edition dCi 130 4x4 in Perlmutt Weiß, Erstzulassung 29.08.2016
      mit Protection-Paket, Sicht-Paket, Winter-Paket
      Original Zubehör: Trittbretter, Sonnenblenden, Brillenhalter, Feuerlöscher, Haifischantenne, Sportpedale,
      QuickFix-Aluminium-Dachträger
      Firmeware Version 2.2.19.300 mit Boot Version 4992
    • Danke für die Klarstellung.

      Der Begriff "Notbremsassistent" wurde hier genau beschrieben.
      Und weil im verlinktem Artikel von @yew5 ebenfalls der Begriff "Notbremsassistent" (welcher in meinen Augen eine Notbremsfunktion ist) auftaucht, ist ja der ganze Kudelmudel entstanden.

      Ich bin auch der Meinung das hier irgendwo im Forum die Funktion der Notbremsung über die EPB verlinkt war, bin aber zu faul zum suchen.

      Kadjar INTENS TCe 140 GPF (Facelift 2019) EU-Import aus B, Arktis Weiß,
      EZ am 08.10.2019,
      LED-Pure Vision, verstellbare Oberschenkel-Auflage, Winter-Paket, K&K M4700B Marderabwehr, usw. :m0007:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DerWuschel ()