Beiträge von mlp65

    Ganz dumme Frage , hast du den Ölstand mal geprüft ?

    Ölstand passt.

    Nachdem ich in der Werkstätte nicht locker gelassen habe wird nun nächste Woche der Motor im Bereich der Einspritzdüsen gereinigt. Der Mechaniker vermutet, dass die Düsen verkrustet bzw. dort Ablagerungen sind. Mal sehen ob es hilft. Bericht folgt.

    Ja - das Thema wurde schon mehrmals durchgekaut aber ich ärgere mich schon sehr über das Kartenservice seitens Renault :cursing:

    So wie es aussieht müssen wir froh sein, wenn heuer überhaupt noch ein Update kommt.

    Ich werde mir nach Ablauf der kostenlosen Updates mit Sicherheit kein weiters Jahr mehr kaufen. Da fahre ich lieber mit angestecktem Handy und TomTom am Handy (dort habe ich laufend Updates).


    Kundeservice :thumbdown::thumbdown::thumbdown::thumbdown:

    Wechsel der Zündkerzen, des Luftfilters sowie ein Update der Software für die Einspritzanlage haben nichts gebracht.


    Das Ruckelproblem ist dann am besten bemerkbar, wenn ich konstant mit einer solchen Drehzahl fahren, dass die Ganganzeige anzeigt ich solle den nächsten höheren Gang wählen.

    Da ich kein Profi bin frage ich mal in die Runde ob das auch ein Problem mit dem Turbolader sein kann. Wie angeführt ist das Problem am deutlichsten vorhanden wenn ich konstant mit so um die 2000 Umdrehungen fahren.

    Ich habe nächste Woche wieder einen Termin in der Werkstatt.

    Bein meinem roten Kadjar (Bj 2018 - 57.000 km) habe ich in den letzten Tagen festgestellt, dass der Motor beim Anfahren ruckelt. Er nimmt vom Stand weg das Gas nicht richtig an. Daher ist mir schon zwei mal der Motor an der Kreuzung abgestorben. Am schlechtesten ist es wenn der Motor kalt ist bzw. beim Übergang zum warmen Motor.

    Am Stand läuft der Motor ruhig und unauffällig. Heute bei der Fahrt zur Arbeit habe ich mal ausprobiert konstant mit 2000 Umdrehungen im 3. Gang zu fahren. Dabei konnte ich das Ruckeln wieder deutlich feststellen. Gehe ich dann mit der Drehzahl noch höher bzw. beschleunige das Fahrzeug stärker ist es nicht zu merken. Am Standgas läuft der Motor jedenfalls ruhig. Daher würde ich die Zündkerzen ausschließen.


    Nun frage ich mal in die Rund an was es liegen könnte um beim Werkstatttermin gleich mal auf etwaige Fehler hinweisen zu können. Sonst reden dir mir alles möglich ein.:D

    Ich habe den Kauf meiner beiden Kadjars (siehe Signatur) auch noch nicht bereut. Diverse Probleme (Radarwarner, Tachoeinheit) wurde auf Garantie behoben. Ansonsten nur zum Service in der Werkstatt. Derzt. Laufleistung 57.000 km (Bj. 2018) bzw. 13.000 km (Bj. 2020).

    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut ist.

    Meine Frau ist auch noch immer sehr begeistert ;)

    Ich habe schon damit spekuliert, den roten Kadjar gegen das neuere Modell einzutauschen.

    Oder vielleicht wird es ein Arkana Hybrid. Mal sehen.

    Natürlich habe ich mich in diesem Forum auch schon mal über renaulttypische Unzulänglichkeiten (z.B. alte Navikarten) geäußert aber die Zufriedenheit überwiegt noch immer.

    Für das R-LINK gibt es im Übrigen zukünftig nur noch ein Karten-Update pro Jahr, 2x nur noch für das Easy-Link.

    Woher hast du die Info?

    Ich wollte eigentlich heute im Forum mal anfragen, ob jemand den Termin für neue Karten schon kennt. Üblicherweise kam ja Mitte des Jahres immer ein Kartenupdate.

    Wenn die Info über das einmalige Update pro Jahr für das R-Link stimmt dann kann mich Renault wirklich bald vergessen. Aktuelle Karten versprechen und dann ein Update im Jahr.:cursing:

    Natürlich finde ich auch mit den alten Karten auch überall hin :) (nur gleich im vorhinhein da wir dieses Thema schon oft hatten).