Höherlegung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Höherlegung

      Da sicher der ein oder andere durchaus mit seinem Wagen auch ins Gelände möchte und sich eventuell euch ein paar Centimeter Mehr Bodenfreiheit wünscht, starte ich hier das Thema Höherlegung.

      Bei Interesse an verfügbaren Produkten, Erfahrungen in der Praxis und Kosten aber auch das für und wieder, seid Ihr hier richtig.

      Zunächst füge ich nachstehend Beiträge an die aus dem Thema Tieferlegung erwachsen sind, daher nicht über die älterne Beiträge wundern




      Höherlegung +30mm gibt es ja schon z.B. von Eibach :thumbup:
      Persönlich fände ich +50mm schön. Am einfachsten ist das wohl mit den +30mm Feder und Distanzringen von SPACCER zu arbeiten um auf die +50mm zu kommen. Viel mehr wird ohne erhöhten Aufwand aber auch nicht gehen ... zumal der erhöhte Schwerpunkt ja auch das Fahrverhalten auf der Straße negativ beeinflusst.

      PS: Die Eibach liegen übrigens bei 274€ für den 130 4x4.

      Edit: Das Pro Lift 30/20 gibts nicht für den 4x4 ... nur das 30/30

      Gruß Chris

      ""
      XMOD 1.6 dCi 130 4x4 - Safety-Plus-Paket & Winter-Paket / 6.4L
      R-Link: 2.2.15.703 - 4711 - Navigation: 9.12.106.586426

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von black8ight () aus folgendem Grund: Aufgrund der nachträglichen Erstellung musste hier etwas "gebastelt" werden ;)

    • bonneuse schrieb:

      Ich persönlich empfinde es als Fopa, diesen Wagen tiefer zu legen.
      sehe ich genau so. Der Kadjar ist zwar eher ein "Straßen-SUV" und weniger für "Quer-Feld-ein-Fahren", aber immerhin noch ein SUV und kein Rennauto.

      Kadjar dCI 130 Bose Edition 4x4 (keine Anhänger-Kupplung) in DeZir-Rot | / R-Link: 2.2.11.803 - 4409 --> 2.2.15.703 - 4711 --> 2.2.18.590 - 5327 | Navi: 9.12.89.689874 - 2017.12 | Verbrauch: 6,5 l /100 km

    • Sehe ich auch so.

      Doch die Sache mit dem Höherlegen interessiert mich schon, zumal das auch relativ preiswert machbar ist. Sowas macht natürlich nur Sinn wenn man ernsthaft erwägt damit auch wenigtens ab und an in entsprechenem Gelände unterwegs zu sein ... und wo der Wagen auch mal richtig schön dreckig wird und womöglich auch mal ein paar Steinchen abbekommt.

      XMOD 1.6 dCi 130 4x4 - Safety-Plus-Paket & Winter-Paket / 6.4L
      R-Link: 2.2.15.703 - 4711 - Navigation: 9.12.106.586426
    • Ich denke mal dass sofern eine ABE vorliegt, eine Eintragung bzw. Abnahme nicht notwendig ist. Im Zweifelsfall kann man ja zuvor anfragen.

      Aber preislich ist eine Abnahme ja auch nicht dramatisch. Das würde ich dann auch in Kauf nehmen.

      XMOD 1.6 dCi 130 4x4 - Safety-Plus-Paket & Winter-Paket / 6.4L
      R-Link: 2.2.15.703 - 4711 - Navigation: 9.12.106.586426
    • Servus,

      ich habe bim Thema "Höherlegen" immer Bedenken wegen den Antriebswellen. Ich bin mir nicht sicher ob die Kardangelenke durch den anderen Anstellwinkel nicht stärker belastet werden. Von einem Yeti-Fahrer weiß ich, dass es Probleme mit den Antriebswellen nach dem Höherlegen gab. Was meinen die Fahrwerkskenner / Speziallisten ?

      Grüße flifla

      XMOD / 4x4 / 1.6dci / chocolat braun / EZ. 08.15
      System: 2.2.19.300 - Boot-Version: 5327 - Navigation: 9.12.80.689874 - Karten: 06.2017

    • flifla schrieb:

      Servus,

      ich habe bim Thema "Höherlegen" immer Bedenken wegen den Antriebswellen. Ich bin mir nicht sicher ob die Kardangelenke durch den anderen Anstellwinkel nicht stärker belastet werden. Von einem Yeti-Fahrer weiß ich, dass es Probleme mit den Antriebswellen nach dem Höherlegen gab. Was meinen die Fahrwerkskenner / Speziallisten ?

      Grüße flifla
      ich denk mal, das kommt auf die höhe an, die du höher willst. Wenn sie im Zubehörkatalog sogar angegeben sind sollt es wohl diesbezüglich keine Probleme geben.

      Xmod Energy TCe 130 in Black-Pearl-Schwarz mit Winter-Paket, City Paket, Safety-Plus-Paket+Rückfahrkamera, elektrische Heckklappe
      -R-Link 2 mit 2.2.19.300 - Boot 4992 Navigation 9.12.80.689874 - Karten: 2017.06

    • Ich kann es nur für andere Fahrzeuge sagen, 20--30 mm gehen meist nur mit Federn, willst du höher hinaus, reichen oft die Stoßdämpfer nicht, die Bremsleitungen / ABS-Kabel etc können zu kurz sein, der Radstand wird enger und die Sturzeinstellung reicht nicht aus..... Das zieht dann weitere Umbauten mit sich.
      Dass die Antriebswellen weniger Überlappung haben, ist ihrem Verschleiß auch auf Dauer nicht zuträglich.

    • Wie man ja sieht, werden die Federn auch nur bis 30mm angeboten. Den Rest muss man wohl z.B. mit Spacern machen (siehe Starpost ... z.B vom Herstteller SPACCER). Zu diesn Spacern bekommt man auch Verlängerungen für die Kolbenstange, falls diese zu kurz sein sollte. Eine Anpassung des Radsturzes ist auf jeden Fall nötig!

      Ich persönlich würde am ehesten eine Kombination aus Spacern und Federn einsetzen, wobei meiner Meinung nach bei 50mm Schluss ist. Hier ist, wie auch schon vermutet, die Grenze dessen erreicht was die Fahrwerksgeometrie ohne weitere Anpassungen und ohne erhöhten Verschleiss der Antriebsgelänke mitmacht. Die Welllengelenke werden natürlich mehr belastet, allerdings schätze ich die Mehrbelastung eher so ein, dass sie sich erst bei sehr hoher Laufleistung berkbar macht (also jenseits der 200tkm).

      Man kann hier aber sicher auch Rückschlüsse aus den Erfahrungswerten der DUSTER Fahrer schliessen. Hier gibt es ja chon seit längerer Zeit Höherlegungs Kits und weitere Anpassungen für mehr Geländegängigkeit. Und da die Bodengruppe identisch ist und auch der Antriebsstrang des 4x4, sollte sich das gleichermassen im KADJAR verhalten (ist ja X-Trail/QQ).

      Ob die Erfahrungen der Skoda Jeti Fahrer adaptierbar sind ist fraglich. Dazu müsste man mal wissen unter welchen Voraussetzungen die Probleme entstanden sind (Maß der Höherlegung etc.) und wie die Gesamtgeometrie der Antirebs ist. Womöglich ist bei Jeti ja bereits werksseitig der Winkel der Wellenanlenkung höher?

      Gruß Chris

      XMOD 1.6 dCi 130 4x4 - Safety-Plus-Paket & Winter-Paket / 6.4L
      R-Link: 2.2.15.703 - 4711 - Navigation: 9.12.106.586426

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von black8ight ()

    • Duster geht +30mm gut; wird jetzt gegen Kadjar getauscht (leider, würde beide gerne auf dem Hof haben), auch Kadjar wieder +30mm höher gelegt.
      Die 30mm sind Limit unter anderem wg. Fußgängerschutz. Die Höhendifferenz sollte für die Antriebswellen unkritisch sein, da der Wagen sich im Rahmen der normalen Federwege aufhält. Was passiert bei Kurvenfahrt? Da werden die Antriebswellen vorne bei Volleinschlag viel stärker gebeugt als bei 30mm Höherlegung. Und Kurvenfahrten gehören auch zum Alltag.

      Gruß

      30-06