Versicherungsvergleich zum e-Auto (ZOE)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Versicherungsvergleich zum e-Auto (ZOE)

      An alle Interessenten: Achtung, aufgepasst bei der Versicherung. Ich habe das im Vorfeld auch nicht gewusst. Bei den e-Autos wird nur die halbe kW-Leistung in Ansatz gebracht.

      Hier ein Beispiel von meinem Versicherungsunternehmen (HUK):

      Fahrzeugdaten:
      Fahrzeugart: Pkw
      Hersteller: Renault
      Typ: AG (ZOE)
      Hersteller- und Schlüssel-Nr.: 3333; BMT
      Leistung in kW: 51

      Zwischen meinem derzeitigen Kadjar BOSE TCe130EDC und dem dann neuen ZOE Z.E.50 R135 liegen da mal von sage und schreibe knapp 400 € zugunsten des ZOE.
      Das ist für mich ein weiterer Vorteil, dieses Fahrzeug zu wählen.

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PAKO () aus folgendem Grund: Ergänzung

    • Ist das eine echte Elektro Versicherung? Hatte da jetzt mal was gelesen wegen Akku und so, das der bei einer normalen Versicherung nicht voll mit versichert ist ;(

      Bose TCe 160 EDC GPF :m0019: Iron-Blau mit Pano und allen Paketen :m0005: außer Leder.
      EZ 25.07.19 / R-Link V 9.0.33.431

      Bislang keine Probleme mit dem Karton :m0006:
      Verbrauch nachgerechnet 7,13L
    • Auf die Batterie erhält man von Renault eine GARANTIE von acht Jahren oder 160.000 km (je nachdem, was zuerst erreicht wird), sowie während der genannten Garantielaufzeit eine garantierte Leistungsfähigkeit von mindestens 66 %.
      Wenn, z.B. bei einem Unfall, ein Schaden am Fahrzeug eintritt, übernimmt die Kaskoversicherung den Schaden. Demzufolge wird keine extra Akku-Versicherung benötigt.
      Auf Nachfrage bei der HUK würde mir das so auch gerade bestätigt.
      Ich würde aber bei der betreffenden Versicherung explizit nachfragen. Wie gesagt, ich kann mir das aber nicht vorstellen denn, bei einem Schaden am Fahrzeug durch Verkehrsunfall wird ja beim Verbrenner die Batterie auch bezahlt, wenn sie in Mitleidenschaft gezogen worden ist.

      Also, nicht bange machen lassen ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PAKO ()

    • PAKO schrieb:

      An alle Interessenten: Achtung, aufgepasst bei der Versicherung. Ich habe das im Vorfeld auch nicht gewusst. Bei den e-Autos wird nur die halbe kW-Leistung in Ansatz gebracht.

      Hier ein Beispiel von meinem Versicherungsunternehmen (HUK):

      Fahrzeugdaten:
      Fahrzeugart: Pkw
      Hersteller: Renault
      Typ: AG (ZOE)
      Hersteller- und Schlüssel-Nr.: 3333; BMT
      Leistung in kW: 51

      Zwischen meinem derzeitigen Kadjar BOSE TCe130EDC und dem dann neuen ZOE Z.E.50 R135 liegen da mal von sage und schreibe knapp 400 € zugunsten des ZOE.
      Das ist für mich ein weiterer Vorteil, dieses Fahrzeug zu wählen.
      Sorry, aber ich glaube da bist Du falsch.... bei der HUK sind bisher nur die 3 "alten" Zoe`s gelistet, die neuen scheinen noch nicht im System zu sein... Und die kw haben in D schon lange nichts mehr mit der Versicherungsprämie zu tun...

      Gruß Gaggel


      bis 25.04.2019:
      Kadjar XMod Energy TCe165

      ab 26.04.2019:
      Renault Espace BlueDCI160

    • PAKO schrieb:

      Zwischen meinem derzeitigen Kadjar BOSE TCe130EDC und dem dann neuen ZOE Z.E.50 R135 liegen da mal von sage und schreibe knapp 400 € zugunsten des ZOE.
      Das ist für mich ein weiterer Vorteil, dieses Fahrzeug zu wählen.

      hängt auch damit zusammen, dass E-Auto-Fahrer keine Raser sind, schon wegen der Reichweite ;)

      KADJAR Bose Edition ENERGY TCe 130 EDC, EZ 10/2016, Titanium-Grau, Protection-Paket, Winter-Paket,
      AHK einklappbar, Software-Version: 2.2.19.300, Karten: Europa V 2018.12

    • @Gaggel

      Wollte gerade antworten aber Kadjar16 ist mir zuvor gekommen. Der Irrtum liegt auf Deiner Seite, denn ich habe erst kurz vor meinem Beitrag mit der HUK telefoniert.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PAKO ()

    • PAKO schrieb:

      @Gaggel

      Wollte gerade antworten aber Kadjar16 ist mir zuvor gekommen. Der Irttum liegt auf Deiner Seite, denn ich habe erst kurz vor meinem Beitrag mit der HUK telefoniert.
      OK, dann muss ich Abbitte leisten.... der Online-Konfigurator kann das anscheinend nicht....

      Sorry...

      Gruß Gaggel


      bis 25.04.2019:
      Kadjar XMod Energy TCe165

      ab 26.04.2019:
      Renault Espace BlueDCI160

    • PAKO schrieb:

      bei einem Schaden am Fahrzeug durch Verkehrsunfall wird ja beim Verbrenner die Batterie auch bezahlt
      Die Kostet ja auch nichts, es wurde unter anderem das Beispiel Folgeschäden bei Marder biss genant, da ist ja bei 5000,- Schluss mit lustig, würde bei den meisten Stromern ja bedeuten das man noch weit über 10000,- aus eigener Tasche bezahlen darf. :/
      Bose TCe 160 EDC GPF :m0019: Iron-Blau mit Pano und allen Paketen :m0005: außer Leder.
      EZ 25.07.19 / R-Link V 9.0.33.431

      Bislang keine Probleme mit dem Karton :m0006:
      Verbrauch nachgerechnet 7,13L
    • seit wann ist denn bei einem Marderbiss der gesamte Akku kaputt?
      Es müssten dann lediglich die Hochvolt-Kabel ausgetauscht werden.

      PS: Ich wollte hier keine große Diskussion anfachen sondern nur mal den Prämienvergleich Kadjar zu ZOE darstellen.

      Bei weiterem Interesse bitte hier mal reinschauen (ist übrigens von unserem admin initialisiert - danke an dieser Stelle)

      ZOE-Forum

    • Schon mal etwas von Kurzschluss gehört ?
      Ich fand den Bericht nur Interessant, stand ne menge drin an dingen wo man nicht dran denkt, aber du hast ja alles im Griff wie ich merke :thumbsup:

      Bose TCe 160 EDC GPF :m0019: Iron-Blau mit Pano und allen Paketen :m0005: außer Leder.
      EZ 25.07.19 / R-Link V 9.0.33.431

      Bislang keine Probleme mit dem Karton :m0006:
      Verbrauch nachgerechnet 7,13L