Bergab und Automatik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bergab und Automatik

      Hallo,
      nächste Woche geht es für einige Tage von hier (Flachland) nach Südtirol. Einige Passstrecken auf und ab sind dabei. Wie fahre ich nun mit Automatikgetriebe am besten bergab? Bremsen schonen will ich, stelle ich aber den Wählhebel auf manuell und schalte runter um den Motor bremsen zu lassen geht das bestimmt aufs Material. Ist dann ziemlich laut im Auto. Habe ich hier mal an einem Hügelchen versucht.
      Wie kann man es also besser und richtig machen :?:
      Sachdienliche Hinweise gern gesehen.
      Danke.

      ""

      Kadjar XMOD Energy dCi 110, 1.Zulassung 29,10. 2015

    • Grundsätzlich ist die Frage, welchen Gang nimmt bergab, die Gleiche wie beim Handschalter. Das es "aufs Material" geht ist im Grunde eine Frage, die sich nicht stellt... Was die Mechanik angeht.

      Natürlich solltest du nicht im ersten Gang hinuterfahren, aber das dürfte klar sein.

      Ich gehe bei Passfahrten (mit einem DSG) auf manuell in den 3.Gang und unterstütze mit der Bremse.

      Bei sehr steilen Kehrtwenden, klicke ich dann auch mal in den 2.Gang hinunter.

      Auch sollte man vermeiden, bei EDC wie beim Handschalter, längere Passagen mit zu hohen Drehzahlen hinunterzubremsen. Das wiederum würde aufs Material gehen

      Alles bestens

    • Ich war gerade in Südtirol und bin sehr viele Passpassagen gefahren. Mit meinem EDC bin ich genauso gefahren wie mit Schaltgetriebe.
      Bergab rollen lassen und bremsen, was auch sonst.
      Hab mir bei meiner Fahrt gar nicht diese Gedanken gemacht.
      Vollkommen übertriebene Angst

      Kadjar Collection TCe 130 EDC, Titanium-Grau, Safety-Plus-Paket, 19'' LM-Felgen "Collection", EZ: 06/18
      Softwareversion 7.0.24.161; Bootversion 5476; Naviversion 9.12.138.703531; Karten V2018/06

      Komfort-Service-Vertrag ( 5 Jahre/ 120.000 km)
      K&K Marderabwehr Typ M4700B, Scheibentönung Nano Mystery Black, Osram Night Breaker Laser, LED-Kennzeichenbeleuchtung, beleuchtete Einstiegsleisten,
      Sharkantenne, Sportpedale, 2-Klang-Horn, elektrische Heckklappenöffnung,
    • Hallo realist,

      ohne Anhänger ist das manuelle zurückschalten totaler Unsinn.

      Solltest du aber die maximale Anhängelast ausnutzen kann es schon mal sinnvoll sein bergab manuelle zurückzuschalten.

      Übrigens schaltet meiner auch automatisch beim bergabfahren zurück, wenn man mehrmals hintereinander auf die Bremse tritt geht er automatisch ein oder zwei Gänge runter.

      Gruß Reiner

      Crossborder 130 TCE,black pearl, Automatik alles drin außer Glasdach. Bauj. 11/2017 :D

    • Da bin ich mit allen meinen Automatik Wagen, ob Wandler oder EDC, normal gefahren ohne manuell herunter zu schalten.

      Nie Probleme gehabt. Klar den Berg runter muss man halt stärker Ankern, aber das haben die Bremsen immer einwandfrei erledigt.

      LG
      Klaus


      8o Kadjar 110cdi edc Bose Edition, Titanium Grau, Easy Parkasisstent, Mösenstövchen, Einschwenkbare AHK, Winter Paket, Toter Winkel Warner, 360°Sensoren :m0040:

      R Link2 Software-Version: 7.0.24.161, Boot-Version: 5615, Karten: V2018.06 :w0043: TomTom Go/Navigon inkl. Liveservice auf Handy, mit aamirror aufs R Link gespiegelt

      Don't feed the trolls
    • Ich kenne das Übersetzungsverhältnis des Automatikgetriebes nicht, beim Schalter Wähle ich je nach Gefälle einen Gang bei dem ich mit ca. 2.500 - 3.000 Touren unterwegs bin. Vor engen Kurven gehe ich vor dem Bremsen dann früh einen oder zwei Gänge runter, damit der Motor früh viel runterbremst. Motor/Getriebe kommen damit problemlos klar ... keine Sorge.

      Zum Verständnis: Es geht darum die Belagsabnutzung der Bremsen zu vermindern! Es geht nicht darum die Bremse zu entlasten weil man meint die Bremskraft würde nichtausreichen oder man eine Überhitzung vermeiden wollen würde bzw. befürchtet.

      Da ich auch etwas bergig lebe fahre ich bergab (aber auch überall sonst) stets mit reichlich Unterstützung durch Motorbremse. Das kann ich nur grundsätzlich empfehlen.

      Gruß Chris

      XMOD 1.6 dCi 130 4x4 - Safety-Plus-Paket & Winter-Paket / 6.4L
      R-Link: 2.2.15.703 - 4711 - Navigation: 9.12.106.586426
    • realist schrieb:

      ...Wie fahre ich nun mit Automatikgetriebe am besten bergab?
      Wählhebel in "D" belassen. Gas weg. Motorschleppleistung hilft bremsen. Wenn das, je nach Gefälle, nicht reicht, Betriebsbremse hinzu nehmen. Manuellbetrieb in dieser Situation völliger Unsinn . Wofür hat man schließlich eine Automatik. ;)

      KADJAR Bose Edition ENERGY TCe 130 EDC, EZ 10/2016, Titanium-Grau, Protection-Paket, Winter-Paket,
      AHK einklappbar, Software-Version: 2.2.19.300, Boot-Version: 4992, Navigation: 9.12.80.689874, Karten: Europa V 2018.06

    • Kadjar16 schrieb:

      realist schrieb:

      ...Wie fahre ich nun mit Automatikgetriebe am besten bergab?
      Wählhebel in "D" belassen. Gas weg. Motorschleppleistung hilft bremsen. Wenn das, je nach Gefälle, nicht reicht, Betriebsbremse hinzu nehmen. Manuellbetrieb in dieser Situation völliger Unsinn . Wofür hat man schließlich eine Automatik. ;)

      Das sagt die BA unter 2.72 zum längeren Fahren bergab.
      Soviel zum Thema völliger Unsinn.

      Ausnahmesituationen – Wenn Beschaffenheit und Steigung/ Gefälle der Straße das Fahren im Modus „Automatik“ nicht zulassen (z. B. im Gebirge), sollten Sie in den Modus „Manuell“ umschalten. Dadurch vermeiden Sie bergauf das Hochschalten durch die Automatik und können bei langen Gefällen die Bremswirkung durch den Motor nutzen. – Um den Motor nicht abzuwürgen, warten Sie bei sehr kalter Witterung einen Moment, bevor Sie die Fahrstufe P bzw. N verlassen, um D bzw. R zu wählen.
      Vorher seit 09.12.2015: Kadjar XMOD Energy TCe 130Titanium-Grau
      Seit 18.05 2016:
      [/color] XMOD Energy dCi mit EDC Dezirrot
      Seit 26.07.2018: Scenic Bose Edition, 1,6 dCi EDC, Black-Pearl- Schwarz, Dach stahlgrau
    • @Kadjar16
      Natürlich bleibt es jedem überlassen, ob man herunterschalten möchte, dies aber als "völligen Unsinn" zu bezeichnen, ist unangebracht.
      Es gibt durchaus Situationen, in denen ein manueller Eingriff Sinn macht.

      Man kann somit die Betriebsbremse entlasten. Nicht ohne Grund, ist diese Funktion mittlerweile eine etablierte Einrichtung bei allen Automatikfahrzeugen
    • Rcl60 schrieb:

      ...ist das manuelle zurückschalten totaler Unsinn
      nun, da bin ich aber beruhigt :) Natürlich kann jeder mit seinem Auto umgehen wie er will. Zu unterscheiden ist m.E. aber zwischen überwiegend Alltagsbetrieb (auch Berge) und den in der BA nur sehr vage beschriebenen "Ausnahmesituationen", die eher sehr selten anzutreffen sind.

      Jeder "erfahrene" Automatikfahrer weiß natürlich, das das System bei Talfahrt (besonders EDC bzw. DSG eine beachtliche Bremswirkung aufbringt, ohne zunächst die Betriebsbremse zu bemühen. Dabei kann man in Grenzen sogar einen Gangwechsel mit dem Gaspedal einleiten (s. auch schon Nr.4). Wenn das mal nicht reicht, muss man halt, meist aber nur kurzzeitig, die Betriebsbremse hinzu nehmen.

      Aufgrund langjähriger Automatikerfahrung mit verschiedenen Marken und Modellen kann ich mich nur den Ausführungen von KlaDo (Nr. 5) und Rcl60 (Nr. 4) anschließen. Hoffe, dass realist damit nun die notwendigen Informationen für seine Urlaubsfahrt nach Südtirol bekommen hat.

      KADJAR Bose Edition ENERGY TCe 130 EDC, EZ 10/2016, Titanium-Grau, Protection-Paket, Winter-Paket,
      AHK einklappbar, Software-Version: 2.2.19.300, Boot-Version: 4992, Navigation: 9.12.80.689874, Karten: Europa V 2018.06