Navigation zu Fernzielen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Navigation zu Fernzielen

      Ist eigentlich schon mal jemandem aufgefallen, dass bei Auswahl eines Fernziels, also nicht der Navigation im 50-100km Umfeld des eigenen Heimatorts, das R-Rlink2 so gut wie keinen Unterschied zwischen den Routen-Optionen Schnell, Kurz und Sparsam macht. Wo ist da der Reiz?
      Vergleiche ich dass mal mit Google Maps, bekomme ich da sehr wohl deutliche Unterschiede angezeigt. Die Zeit bis Ziel weicht teilweise erheblich bis zu 1,5 Stunden ab. Zudem werden trotz Aktivierung der Verkehrsfunkdienste Staus und Baustellen nicht korrekt und schon mal gar nicht Live angezeigt, obwohl alle Services im R-Link2 dazu aktiviert sind. Aber auch Google Maps hat, was aktuelle und vor allem kurzfristige Strassensperrungen und Verkehrslagen betrifft, so seine Erkennungs- und Hinweisprobleme.

      Eine Beispiel-Route: Aachen - Giessen - Stockheim v.d. Rhön

      Hier gibt es nur eine sinnvolle Möglichkeit, nämlich über die A4 und die A45, dann über die A5 und A7 sowie später dann das letzte Stück über Landstrasse. Was macht das R-Link2 ? Schon bei Köln will das Navi krampfhaft den Weg über die A3 (Frankfurt a. M.) einschlagen und beharrt auch noch etliche weitere Kilometer noch auf einer Kurskorrektur, in dem weitere Abfahrtsmöglichkeiten zum Einschwenken in Richtung A3 aufgezeigt werden. Erst kurz vor dem Siegerland hört dieser Irrsinn auf. Wer bitte hat so einen Unfug programmiert? Bei meinem TomTom Carminat im Megane kann ich mich an eine so schlechte Streckenauswahl beim besten Willen nicht erinnern.

      Besonderheit in der Region Mittelhessens (Fulda, Giessen) und der nördlichen Rhön: Die Empfangslage ist verdammt beschissen. Man befindet sich überwiegend in einem Funkloch. DAB setzt da genau so regelmäßig aus wie das LTE-Netz der Telekom. Von einer GPS-Echtzeitnavigation würde ich da nicht mehr sprechen.

      Gestern dann bei der Rückfahrt von Herborn kommend eine Situation kurz vor Olpe-Süd beim "versuchten" Übergang von der A45 auf die A4: Wegen umfangreicher Bauarbeiten zwischen dem Abschnitt Herborn und Olpe-Süd ist die direkte Abfahrt von der A45 in Richtung A4 bei Olpe-Süd gesperrt. Und das, wie ich gelesen habe, schon seit längerem. Dazu geben aber weder die Renault Live-Dienste noch Google Maps konkrete Auskunft. Man ist auf kleine, erst in letzter Sekunde auffällige weisse Hinweisschilder (U -->Köln) an der Autobahn angewiesen. Die Navigation mit Google Maps hat, trotz Nichterkennung der Sperrung, wenigstens die Situation noch am besten und schnellsten geblickt, und dann eine passende Alternative vorgeschlagen. Also nächste Abfahrt runter und dann wieder rauf, um in Rückrichtung fahrend die Abfahrt zu A4 zu nehmen. Das R-Link2 bot dahingehend gar nichts an. Es wies sogar explizit eine normalen Routenverlauf aus und leitete einen dann, nachdem wir zwangsläufig weiterfahren mussten, einfach immer weiter geradeaus, als wäre nichts gewesen.

      Alle Maps sind nach derzeitigem Renault-Stand "aktuell". Es gibt auch kein weiteres System-Update für das R-Link 2 im Kadjar mit meiner Ausstattung. Dies wurde auch bei der A-Durchsicht letzte Woche nochmal so bestätigt. Also mal ehrlich, das Teil enttäuscht maßlos und ich überlege ernsthaft, zukünftig das iPhone per integriertem Apple Carplay zu nutzen oder als direktes Navigationsinstrument.

      ""
      Renault Kadjar 1,6 TCe 165, Otto-Motor, 163 PS/120 kw, 2-FWD, 6-Gang manuell, Dezir-Rot, 4 Austria Edition (analog zu dt. Crossboarder), EZ 07/2017
      Extras: Park Premium Paket, R-Link 2 mit Apple CarPlay & Android Auto, door entry protection plates, 2kg ABC-Schaumfeuerlöscher, 12V-Anschluss im Heck (wie Koleos),
    • Das ist bei meinem R Link2 auch so. Das R Link1 in meinem Captur war um WELTEN besser. Stauwarnungen, Stauumfahrungen sind reine Glücksache. Durch gesperrte Straßen fahren wollen kommt auch vor, obwohl der Sperrbalken angezeigt wird.

      Auf meinem Handy habe ich Navigon installiert und ein Garmin Navi im Handschuhfach liegen. Geplante Touren, im Urlaub (erstellt am PC oder Tablett), mach ich mit meinem Motorradnavi welches sich dann an der Scheibe der Katja befindet.

      Mike67, meine Empfehlung kauf Dir ein gutes Navi, Garmin oder TomTom mit Lebenslangem Kartenupdate und life Services und gut ist. Ist unterm Strich auch nicht teurer als die alten Karten von Rönno und die live Services die nicht so recht funzen wollen.

      LG
      Klaus



      8o Kadjar 110cdi edc Bose Edition, Titanium Grau, Easy Parkasisstent, Mösenstövchen, Einschwenkbare AHK, Winter Paket, Toter Winkel Warner, 360°Sensoren :m0040:

      R Link2 Software-Version: 2.2.19.300, Boot-Version: 4992, Navigation: 9.12.80.689874, Karten: 12/2017 :w0043:

    • Vielleicht behebt man das Problem ja wenn man die männlich Stimme einschaltet.
      Wenn bei einer Frau ein Satz mit du hast Recht anfängt suche ich gleich nach der versteckten Kamera.
      Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen.
      :D

      Crossborder Tce 165
      Farbe egal, Hauptsache schwarz. :D
      Damit man ruhig durchschlafen kann.
      Sex wird sowieso überbewertet. ;)