EDC Doppelkupplungsgetriebe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • dass das nicht ernst gemeint war, hab ich mal nicht dazu geschrieben, dachte die smileys sprechen für sich ;)

      ""
    • Bukkibaer schrieb:

      dass das nicht ernst gemeint war, hab ich mal nicht dazu geschrieben, dachte die smileys sprechen für sich ;)
      ist wie in Politik , sagen schreiben auch was mit Lächel und anschließend denken doch anders :)

      Habe nur auch wenn Spaß von dir gemeint , mal sagen müssen das wir keine Dell in deutsche Fahrzeuge machen :)...
      Nicht das denken Franzosen passen auch auf nicht :)..

      Für mich sein kein Problem
    • Hallo Blumax,

      das ist kein Richten über andere sondern Fakt. In Deutschland fühlen sich PS Protze immer im Recht sind in der Regel rücksichtslos und asozial, denn sie benutzen ihre Protzkarre als Waffe.
      250 km/h gehören auf die Rennstrecke und nicht auf öffentliche Strassen, wo Pampers Bomber, Familien Kutschen und auch ältere Leute am Leben bleiben wollen.
      Ich behaupte das der Großteil der Raser nicht in der Lage sind ihr Gefährt in einer Extremsituation zu händeln. Der Unterschied von normalen 120 km/h zu aggressiven 250 ist das der langsamere kaum eine Chance hat richtig zu agieren und zu reagieren. Das betrifft unsicherer Fahre als auch ältere Leute. Sollen die etwa, nur weil hier in Deutschland Uneinsichtigkeit herrscht die alle von den Autobahnen verbannt werden nur damit keiner mehr rumgondelt? Welch ein Affront. Und ausserdem, selber getestet, Strecke Berlin Köln (600 Km) war mit extremen Rasen,was Sprit, Geld und extremer Erhöhung des CO2 Ausstoßes zur Folge hat, war im Vergleich gerade mal 15 min. schneller bei normaler Fahrweise 120-130 km/h. Zudem kommt man sehr gestresst an. Es waren in beiden Fällen normale Verkehrsverhältnisse ohne Stau.

      Die Raser werden eine aussterbende Rasse sein

      _____________________________________________________________________
      :!: Pro 130 KM/h Höchstgeschwindigkeit auf Deutschen Autobahnen
      :!:
    • Bonneuse, wir leben in einem freien Land, zum Thema des erhöhten CO2 Ausstoßes kann man sich das ja mal bei VW aktuell anschauen.. Die Automobilindustrie ist schon sauber genug, da sollten sich mal andere an die eigene Nase packen.. Fabriken, Länder wie die USA usw.. man kann allerdings auch schnell fahren und dennoch vorsichtig. Es ist sicherlich so das es aggressive Fahrer gibt die rasen, aber andersrum gibt es da auch so Experten die einfach mal aus "jux und dollerei" rausziehen. Weil der mit dem "dicken" Schlitten kann ja bremsen. Das ist allerdings auch nicht die feine Art oder?

      Deshalb wollte ich auch nichts dazu sagen, es gibt immer wieder Diskussionen.
      Habe einfach nur meine Meinung geäußert.

      Um zum Thema zurück zu kommen, ich find den Kadjar mit dem EDC okay.
      Ich kann nicht mehr so schnell fahren wie früher und sehe den Wagen eher praktisch an wenn ich was schnelles will, dann keinen Kadjar, dann einen AMG oder Porsche..
      Also lasst uns das Thema beenden, jeder soll das fahren was er möchte.

    • Bluemax schrieb:

      Bonneuse, wir leben in einem freien Land, zum Thema des erhöhten CO2 Ausstoßes kann man sich das ja mal bei VW aktuell anschauen.. Die Automobilindustrie ist schon sauber genug, da sollten sich mal andere an die eigene Nase packen.. Fabriken, Länder wie die USA usw.. man kann allerdings auch schnell fahren und dennoch vorsichtig. Es ist sicherlich so das es aggressive Fahrer gibt die rasen, aber andersrum gibt es da auch so Experten die einfach mal aus "jux und dollerei" rausziehen. Weil der mit dem "dicken" Schlitten kann ja bremsen. Das ist allerdings auch nicht die feine Art oder?

      Deshalb wollte ich auch nichts dazu sagen, es gibt immer wieder Diskussionen.
      Habe einfach nur meine Meinung geäußert.

      Um zum Thema zurück zu kommen, ich find den Kadjar mit dem EDC okay.
      Ich kann nicht mehr so schnell fahren wie früher und sehe den Wagen eher praktisch an wenn ich was schnelles will, dann keinen Kadjar, dann einen AMG oder Porsche..
      Also lasst uns das Thema beenden, jeder soll das fahren was er möchte.
      Blumax, es sind immer die anderen nie man selbst. Die Freiheit nehme ich mir zu drängeln zu nötigen, schwächere und verhaltene Fahrer zu verurteilen und die Schranken mit der eigenen PS Macht zu weisen. Tatsache ist je langsamer desto weniger Schadstoffe, ob VW belogen und betrogen hat oder nicht. Und in den USA schnell fahren, wo denn bitte schön? Der Cop auf dem Highway wird Dir schon sagen wo es und wie schnell es Lang geht. In einigen wenigen Staaten in den USA sind 65 Milen erlaubt. Das sind glaube ich 110 km/h. Es gibt dort wenige Ausnahmen bis max. 80 Milen. Das sind wohl 130km/h Verabschiedet Euch so langsam von Eurer Raserkultur. Die ist nicht mehr Zeitgemäß.
      _____________________________________________________________________
      :!: Pro 130 KM/h Höchstgeschwindigkeit auf Deutschen Autobahnen
      :!:
    • Bonneuse, mit den USA war Umweltverschmutzung gemeint, nicht schnell fahren..
      Ein weiterer Grund für den Kadjar ist/war natürlich der Gedanke das man "leider" nicht mehr so viele Gelegenheiten hat um schnell zu fahren. Ich gestehe das ich Benzin im Blut habe, mein größter Wunsch war es schon als kleines Kind Auto fahren zu dürfen..
      Mir geht es derzeit auch nicht mehr um die Höchstgeschwindigkeit, sondern einfach nur darum das ich optimal mit meinem Rollstuhl ans Ziel komme. Das Automatikgetriebe musste sein, da ich einfach Zukunftsorientiert plane, das kann später auf Handgas umgerüstet werden.
      Da gab es halt nur den 110 PS Diesel.
      Ergo müsste es der sein und ich find das der auch sehr gut bei uns hier die Berge bewältigt hat, also mindestens genauso gut wie unser Golf Plus mit 105 PS. Daher hab ich da kein Problem mit. Wem die Leistung zu gering ist, der soll sich einfach den 130 PS Diesel nehmen, dann halt ohne Automatik..

    • Wolle, was genau möchtest du denn wissen zu dem Thema?
      Hast du dieses Getriebe? Oder bestellt?
      Probefahrt unternommen?

      Ich habe es in dem Vorführwagen meines Autohauses erfahren dürfen und bin schon positiv angetan davon. Es ist das Getrag 6 Gang Getriebe was auch im VW Konzern genutzt wird.
      Für den Laien ist es ein Automatikgetriebe weil man nichts machen muss, außer auf D zu schalten und Gas zu geben.
      Internist es allerdings ein "normales" Schaltgetriebe was auf 2 Getriebe ausgebaut ist.
      Es befinden sich zwei Hauptwellen ineinander gesteckt darin vor. Die eine Hauptwelle betreibt den 1.,3. und 5. Gang, die andere den 2.,4, und 6. Gang. Dadurch kann, wenn der 1. Gang eingelegt und gefahren wird, der 2. schon vorgewählt werden. So das die Kupplung 1 öffnen kann und die Kupplung 2 geschlossen wird. Was ein schalten ohne Zugkraftunterbrechung ermöglicht. Das gibt es so in der Art in keinem Automatikgetriebe. Außer im CVT Getriebe.
      Man fährt also theoretisch ohne Schaltrucken.
      Sehr komfortabel und auch optimal bei Gangwechseln am Berg oder unter Last.

      Ich hoffe das du damit was anfangen kannst.

    • Bluemax schrieb:

      Wolle, was genau möchtest du denn wissen zu dem Thema?
      Hast du dieses Getriebe? Oder bestellt?
      Probefahrt unternommen?

      Ich habe es in dem Vorführwagen meines Autohauses erfahren dürfen und bin schon positiv angetan davon. Es ist das Getrag 6 Gang Getriebe was auch im VW Konzern genutzt wird.
      Für den Laien ist es ein Automatikgetriebe weil man nichts machen muss, außer auf D zu schalten und Gas zu geben.
      Internist es allerdings ein "normales" Schaltgetriebe was auf 2 Getriebe ausgebaut ist.
      Es befinden sich zwei Hauptwellen ineinander gesteckt darin vor. Die eine Hauptwelle betreibt den 1.,3. und 5. Gang, die andere den 2.,4, und 6. Gang. Dadurch kann, wenn der 1. Gang eingelegt und gefahren wird, der 2. schon vorgewählt werden. So das die Kupplung 1 öffnen kann und die Kupplung 2 geschlossen wird. Was ein schalten ohne Zugkraftunterbrechung ermöglicht. Das gibt es so in der Art in keinem Automatikgetriebe. Außer im CVT Getriebe.
      Man fährt also theoretisch ohne Schaltrucken.
      Sehr komfortabel und auch optimal bei Gangwechseln am Berg oder unter Last.

      Ich hoffe das du damit was anfangen kannst.
      Danke Bluemax für diese ausführliche Erklärung. Jetzt habe selbst ich Depp das verstanden. :rolleyes:
      Es wäre nur noch hinzuzufügen, daß man das Getriebe auch per Halbautomatik fahren kann. Sprich Hebel auf D dann Hebel nach links drücken. Jetzt kann man durch drücken des Hebels nach oben oder nach unten Rauf oder Runterschalten oder wenn es den Berg runtergeht einen entsprechen Gang für gutes Abbremsen mit dem Motor wählen. Ich selber habe die Funktion nur selten zum letzteren genutzt. Ich will diese butterweiche Automatik nicht mehr missen. Hatte die ja schon in meinem Megane III
      _____________________________________________________________________
      :!: Pro 130 KM/h Höchstgeschwindigkeit auf Deutschen Autobahnen
      :!:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Norbert ()

    • Also mein Verkäufer sagte mir das es das selbe sei.. Jedenfalls das ältere 6 Gang. Aktuell haben die ja 7.
      Fakt ist, darauf habe ich schon geachtet, das nicht diese Verzögerung ist wenn man aus dem Schubbetrieb wieder Gas gibt. Ich mekne das er sofort anzieht. Das habe die ersten DSG Getriebe von VW so nicht gemacht. Da dauerte es
      Übertrieben gesagt 1-2 Sekunden.