Aus dem Tagebuch eines Kinderwagens nach > 5.000 km

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aus dem Tagebuch eines Kinderwagens nach > 5.000 km

      Hallo zusammen,


      nach inzwischen > 5.000 km in unserem Kinderwagen, möchte ich einen kurzen Zwischenbericht geben.


      Zu Allererst: Ich bereue nichts und die negativen Punkte sind keine echten Dealbreaker.


      Aber der Reihe nach:


      1.) Karossererie und Fahrwerk

      Ich bin ein ausgeprägter Pedant und habe hier nichts auszusetzen, Die Fugen sind eng und parallel, die Passungen der Kunststoffe einwandfrei. Der Lack ist im Finish und in der Ausführung makellos. Die Federung ist mit 19“ manierlich und mit 17“ im Winter sehr komfortabel.


      2.) Innenraum und Fahrkomfort

      Auch hier habe ich an der Verarbeitung nichts auszusetzen. Keine scharfen Grate und Kanten, dass Leder gut verarbeitet, die Nähte sauber ohne am Leder zu spannen. Die Laufruhe des Motors und seine Lautstärke sind erfreulich gering. Jedoch könnte die Sitzfläche länger sein, oder mit einem Auszug versehen werden, was den Sitzkomfort noch einmal deutlich steigern würde. Auch eine Neigungsverstellung wäre schön. Hinten sitze ich nicht, aber mein Töchterchen hat sich auch noch nie beschwert :-). Die Gurtaufroller sind viel zu schwach.


      3.) Motor und Getriebe

      Die Laufruhe habe ich oben angeführt ist sehr schön. Die Maschine dreht flink und ohne allzu großes Turboloch hoch, allerdings passiert unter 2.000 rpm nicht viel, deswegen lasse ich auch immer die ECO Taste aus. Man ist nicht der erste auf der Gasse, aber auch nicht der letzte und es sind immer Reserven da. Die Getriebeabstufung passt, der Verbrauch geht in Ordnung, Kraft kommt von Kraftstoff. Allerdings bin ich von meinem 320d auch recht verwöhnt, der 4,5l/100km bei 130 km/h verbraucht hat. Das Getriebe könnte bei schnellen Wechseln oder Gangsprüngen teilweise etwas besser geführt sein, ist aber OK. Auch hier bin ich, von den echt guten, BMW Getrieben verwöhnt.


      4.) Entertainment und Gimmicks

      Über die Ausstattung braucht man kein Wort mehr zu verlieren, so opulent wie sie ist. Das Gesamtpacket ist sehr stimmig. Die Kombination aus schwarzem Lack und Leder (RRRRRRRRRRRRRR), Chromaplikationen an Spiegeln, Scheiben und Türen fügen sich zu einem geschmackvollen Ganzen. Die Tatsache, dass die Nähte das gleiche Rot, wie das von mir gewählte Cockpitdesign haben, ist ein netter Nebeneffekt. Am R-Link habe ich nichts auszusetzen, es hatte sich einmal aufgehängt, da habe ich es neu gestartet. So What, nichts worüber ich mich groß aufrege, kann bei andern Autos auch passieren. Das BOSE System ist eine Wucht und verträgt sich extrem gut mit dem von mir bevorzugten Power Metal. Die vereinzelten DAB Aussetzen stören mich nicht. Kommt viel auf die Sender und den Ort an.


      3.) Die Kindgerechtigkeit

      Der eigentliche Knaller in meinen Augen. Keine Ahnung, ob ThyssenKrupp auch Kunststoffe macht, aber meine Tochter hat es noch nicht geschafft einen Kratzer in die Kunststoffe zu bringen. Beim Ein- und Aussteigen bleibt sie nunmal hängen oder tritt an die hintere Armauflage. Nichts dran NIX. Feuchtes Mikrofasertuch und Spuren sind weg… Wahnsinn. Der BMW hat im Innenraum nur beim hinsehen schon Kratzer bekommen. Und dann das Panoramadach… Heute früh wieder. Papa, wo ist ein Flugzeug? Papa: Keine Ahnung Emma… Emma: DACH AUFMACHEN!!! KUCKEN!!! unbezahlbar


      Fazit:




      - Sitzflächen sind etwas zu kurz, eine Neigungsverstellung wäre schön

      - Die Gurtaufroller haben zu wenig Power, die Gurte sollten steifer sein.

      - Der TCe 225 EDC Antriebsstrang aus dem Espace wäre meine Offenbarung

      + Fahrkomfort an sich

      + Verarbeitung innen, wie außen

      + Laufruhe

      + Fahrsicherheit

      + Ausstattung

      + Preis / Leistung


      Gruß


      Andreas

      ""

      TCe 165 Crossborder in Black Pearl, Panoramadach, Sportpedale, verchromte Aussenspiegel

      8,5l / 100 KM - EZL 08-2017

      Software-Version: 3.3.16.941; Boot: 5276;

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Diewalzausdepalz () aus folgendem Grund: Formatierung

    • danke für den Bericht gut gechrieben gibt natürlich in like :)

      Renault Kadjar 130 TCe Life, China Radio, DVD Laufwerk,Diplays in den Kopfstützen vorne, nachgerüste Nebelscheinwerfer, Rückfahrkamera, Parksensoren vorn und hinten, LED Kennzeichenbeleuchtung und Handschuhfachbeleuchtung,LED Strahler Kofferraumklappe, verchromte Spiegelkappen, Eton Subwoofer mit Kondensator :) übrigens sieht man Katja jetzt nicht mehr an das das sie eine Renault Life Ausstattung war :P