Turboladerschaden beim 1.6er Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Nachteil ist das auf keinen Fall.

      ""
    • So, alles wieder gut.
      Auto klingt wie vorher.
      Turbolader auf Garantie mit Genehmigung von Renault getauscht.
      Und das alles in 3 Tagen.
      Da hat sich mein :) echt ins Zeug gelegt. Respekt.

      Jetzt hoffe ich noch auf neue Karten irgendwann mal, aber das gehört woanders hin. :)

      Mein Kadjar

      Bose-Edition dCi 130 4x2, EZ:07/15, Protection-Paket, Winter-Paket, Titanium-Grau
      (R-Link2: 2.2.19.300 / Navi: 9.12.80.689874 / Karten 6/2018)
    • Turbolader kaputt nach 102850 km.Kulanz zahlt nur 800 Euro

      Morgen zusammen.
      Am Donnerstag auf der Autobahn Verabschiedete sich der Turbolader meines Kadjars.
      Ich kam vom AH weil, nach 3 Jahren Dauerproblemen mit dem R Link endlich Getauscht auf Garantie
      ,Linke Spur mit ca 140 km/h plötzlich Leistungsverlust und Anzeige "Motor aus und nicht Weiterfahren".Also rechts raus und Motor aus.
      Abschleppdienst gerufen und ab zum AH. Diagnose Turbolader defekt.
      Kosten etwa 3750 Euro.
      Das bei einem Kilometerstand von 102850.Also genau 2850 km nach Garantieende.
      Obwohl die Stirndeckeldichtung 2 mal getauscht wurde(1 mal Renault und 1 mal Werkstattpfusch).
      Nach Rücksprache mit Renaultkundenservice Abteilung Kulanz wird nur 800 Euro bezahlt.
      :thumbdown::thumbdown::thumbdown: Meine Schadensliste
      Beide Scheinwerfer gewechselt wegen Kleber im Glas
      Stirndeckeldichtung bei Kundendienst erkannt und gewechselt
      Nach 2000 km Stirndeckel wegen Pfusch gewechselt
      Spur nach Motorausbau nicht korrekt Eingestellt und Reifen abgefahren innenspur
      Navi Probleme
      Rückfahrkamera hat Aussetzer
      R Link Probleme bei Wärme im Sommer
      R Link endlich Ausgetauscht.
      Turbolader defekt


      Fazit nie wieder Renault X(X(

      Renault Kadjar 130 PS Diesel Bose Edition 4x4

    • Genau, und auch nie wieder einen Turbo, leider kann man bei jeder Marke einen Montagswagen erwischen oder ?

      Du hattest doch öfter Probleme mit dem ÖL wegen deiner Stirndeckeldichtung, das mag ein Turbo sogar nicht, ob zuwenig oder zu Alt :thumbup:

      Bose TCe 160 EDC GPF :m0019: Iron-Blau mit Pano und allen Paketen :m0005: außer Leder.
      EZ 25.07.19 / R-Link V 9.0.33.431

      Bislang keine Probleme mit dem Karton :m0006:
      Verbrauch nachgerechnet 7,13L

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sauerländer ()

    • Stirndeckel und Turbo stehen so nicht in einem Zusammenhang.
      Der Deckel „schwitzt serienmäßig“ nur, da ist kein großer Ölverlust, der den Turbo zerstören könnte.
      Wenn ich allerdings hier in diesem Fall von dem Werkstatt Pfusch und einem Motorausbau (der übrigens nicht zwingend notwendig ist für die Abdichtung Stirndeckel!) dann sehe ich eher hier eine mögliche Ursache.
      Der 1.6er ist in zig Modellen verbaut und nicht für Turboschäden bekannt.

      BOSE Edition dCi 130 4x4 in Perlmutt Weiß, Erstzulassung 29.08.2016
      Protection-Paket, Sicht-Paket, Winter-Paket, Trittbretter, Sonnenblenden, Brillenhalter, Feuerlöscher, Sharkantenne, Sportpedale
      Firmeware Version 2.2.19.300 mit Boot Version 4992

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skifan ()

    • Dazu kommt noch eine wichtige Komponente:

      Der Fahrer.

      Ohne das für den aktuellen Fall zu behaupten.

      BOSE Edition dCi 130 4x4 in Perlmutt Weiß, Erstzulassung 29.08.2016
      Protection-Paket, Sicht-Paket, Winter-Paket, Trittbretter, Sonnenblenden, Brillenhalter, Feuerlöscher, Sharkantenne, Sportpedale
      Firmeware Version 2.2.19.300 mit Boot Version 4992

    • Nie wieder Renault würde ich ja nicht sagen, es ist ja auch zu 80% Nissan.

      Wichtig ist immer das ein Auto nie liegen bleibt, das ist mir in 28 Jahren Renaulz noch nie passiert.
      Das nicht immer alles perfekt ist hast du bei jedem Hersteller. Meine Frau ist VW Verfechterin. Aber auch der Golf war nicht fehlerfrei. Vorteil hier " zu einem Bezahlbaren Preis bekommt man kaum Ausstattung" und was nicht vorhanden ist kann auch nicht kaputt gehen :D

      Beruflich fahre ich E Klasse, 5er und A6 und alle kosten über 70.000€ trotzdem haben die auch ihre Mängel. Wir haben 120 Autos im Fuhrpark und da gibts auch schwarze Scharfe, die klappern oder sogar liegen bleiben. Und unser Fuhrpark wir alle 2 Jahre getauscht und jedes Auto hat keine 30.000km runter. Und trotzdem fallen irgendwelche Außenchromleisten ab, Lüftungsgitter brechen raus, das Navi stürzt ab, das Hecksonnenrollo verabschiedet sich mit einem Knall, usw usw.
      Alles was man eigentlich nicht von so teuren, jungen Autos erwartet.

    • Skifan schrieb:

      Dazu kommt noch eine wichtige Komponente:

      Der Fahrer.

      Ohne das für den aktuellen Fall zu behaupten.
      Hallo zum Thema Fahrer
      Ich fahre privat im Jahr ca 30000 km mit meinem Privatauto
      mit Firmenwagen im Jahr ca 20000 Km und das seit35 Jahren.
      Ich hatte schon alle Marken (vorher Dacia Duster 1,5 Diesel)aber mit keinem Auto solche Probleme.
      wenn aber innerhalb von 2000 km nach Reperatur der Stirndeckeldichtung über 1 Liter öl fehlt,ist von schwitzen sicher keine rede mehr.
      Ich habe mir vor 25 Jahren einen R 5 Alpine Turbo Restauriert und über 4 Jahre auch flott gefahren. Kenner wissen die Empfindlichkeit des Motors aber immer ohne Probleme.
      So glaube ich nicht ,das mir die Erfahrung an der Materie fehlt.

      Renault Kadjar 130 PS Diesel Bose Edition 4x4

    • bikereddy schrieb:

      wenn aber innerhalb von 2000 km nach Reperatur der Stirndeckeldichtung über 1 Liter öl fehlt,ist von schwitzen sicher keine rede mehr.
      Vielleicht liest du dir einfach nochmal durch was ich geschrieben habe...
      Ich schrieb von serienmäßig, also ab Werk „schwitzt“ der Stirndeckel - Schuld Renault

      Du berichtest aber hier von nach der Reparatur über 1l Ölverlust - Pfusch deiner Werkstatt und nicht die Schuld von Renault

      bikereddy schrieb:

      Hallo zum Thema Fahrer
      Dazu ich:

      Skifan schrieb:

      Ohne das für den aktuellen Fall zu behaupten.
      Den Ärger über den defekten Turbo kann ich gut nachvollziehen.
      Daran ist jedoch hier niemand schuld.
      Ich sehe in dem Fall immer noch deine Werkstatt als möglichen Verursacher.

      Ein Schaden am Turbolader kann bei jedem Fahrzeug und Hersteller passieren.
      Der 1.6l Diesel gehört auf jeden Fall nicht zu den Motoren, wo dies häufiger passiert.

      BOSE Edition dCi 130 4x4 in Perlmutt Weiß, Erstzulassung 29.08.2016
      Protection-Paket, Sicht-Paket, Winter-Paket, Trittbretter, Sonnenblenden, Brillenhalter, Feuerlöscher, Sharkantenne, Sportpedale
      Firmeware Version 2.2.19.300 mit Boot Version 4992

    • Sauerländer schrieb:

      Du hattest doch öfter Probleme mit dem ÖL wegen deiner Stirndeckeldichtung, das mag ein Turbo sogar nicht, ob zuwenig oder zu Alt
      1 Liter Öl zuwenig ? Keine Warnmeldung ? Nicht selber mal Kontrolliert ? Wir haben im Gegensatz zu vielen anderen ja noch einen Messstab, :thumbup:
      Bose TCe 160 EDC GPF :m0019: Iron-Blau mit Pano und allen Paketen :m0005: außer Leder.
      EZ 25.07.19 / R-Link V 9.0.33.431

      Bislang keine Probleme mit dem Karton :m0006:
      Verbrauch nachgerechnet 7,13L
    • Tach
      also zum Thema Werkstatt
      Die Werkstatt mit dem Pfusch am Stirndeckel war AH.Die gibt es nicht mehr(Übernahme eines anderen Besitzeres aus Österreich)
      Die Ölkontrolle habe ich bei jedem 2 Tanken Ca alle 1500 km gemacht.
      Wäre also in etwa 400 km gewesen.
      War beim letzten Nachschauen noch zwischen halb und min.Mehr zur halbvoll.Hatte aber noch nie grossen Öldurst.
      Und eine Warnung wenig Ölstand kam erst nachdem ich den Motor abstellte und 5 min später Zündung an machte.
      War in einer Freien Werkstatt,der Inhaber ist vereidigter Sachverständiger und der Sagte mir,das beim Kv vom Renault Werkstatt nur die direkten Teile angegeben sind.
      Aus seiner Erfahrung sind meistens noch der Ladeluftkühler,der Russpartikelfilter bei verbrannten Öl im Ansaugtrakt und noch weitere Kleinigkeiten dazu kommen.
      Ich hoffe das es nicht ein Euronen Grab wird.

      Renault Kadjar 130 PS Diesel Bose Edition 4x4

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bikereddy ()

    • Also der Turbo wurde Gewechselt ,Ladeluftkühler erneuert.Russpartikelfilter gereinigt,Bremsen hinten komplett erneuert(Scheiben und Beläge),Spur neu vermessen wegen Achsaubau um zum Turbo zu kommen und Abschleppen vom Renaulthändler gesammt 3568,25 Euro.
      Laut Renault KV Turbolader mit Aus und Einbau,ohne Ladeluftkühler und Ohne Öl,die Spureinstellung nicht eingeschlossen und dann noch 3750 Euro plus 65 Euro für den Fehler auszulesen und 1 Liter Öl nachkippen zum Testen.Die Freie Werkstatt hat aus dem Ladeluftkühler fast 2 Liter Öl ausgelehrt in meinem Beisein.War beim zufällig beim Ausbau des selbigem vor Ort.
      Ich hoffe ,das es in Zukunft keine grösseren Sachen mehr dazu kommen.

      Renault Kadjar 130 PS Diesel Bose Edition 4x4