Pfeifen ab ca 165-170kmh

  • Servusle,

    Ich hab heute, bzw wollte, mein Auto auf der A3 ausfahren, ab 165kmh, manchmal ab 170 treten von vorne richtig Laute Pfeifgeräusche auf.


    Die Reifen schließ ich aus, auf dem Captur meiner Frau sind die selben, da pfeift nichts bei 200kmh.


    Motorhaube war verschlossen, schließ ich also auch aus.


    Spiegel hab ich während der Fahrt eingeklappt zum testen, die sind es auch nicht.


    Fenster einen Spalt aufgemacht, klar es kommen laute Windgeräusche, aber das pfeifen ist noch vorhanden.


    Das Gebläse hab ich auch mal voll aufgedreht und auch ausgeschaltet, keine Veränderung.


    Nun hab ich am Auto daheim gesucht und hab daher eine Frage ob diese Spalte normal sind:


    Die Verkleidung des Unterbodens steht ein wenig an, was meiner Meinung nach, die Windgeräusche verursachen könnte. Ist bei anderen Kadjar Fahrern dieser Spalt auch vorhanden (evtl Belüftung des Motors aus Thermischen Gründen), oder ist die Unterbodenverkleidung nicht korrekt befestigt?


    Es handelt sich um einen 19er 160 TCE mit Automatik.

  • Hallo Philipp, ich hoffe der Name stimmt.


    Das sieht bei mir genauso aus, sind auch solche Beulen zu sehen.

    Das Heulgeräusch habe ich auch, ich habe das Gefühl es kommt aus Höhe des linke Holmes ( A-Säule). Bei mir wurde der linke Spiegel einmal getauscht und 2 mal nachgearbeitet ( also abgedichtet ), Tür und Kotflügel ausgerichtet.

    Hat aber im eigentlichen nichts gebracht, ist immer noch da, je nach Fahr und Windsituation, mal mehr mal weniger, mal ab 150 - 170, mal gar nicht.

    Letzte Möglichkeit wäre die De- und neu Montage der Frontscheibe, ein Arbeitskollege hatte das auch. Bei ihm wurde die Scheibe rausgenommen und neu eingeklebt, da

    soll sich eine Folie im Holm befinden die bei der Montage wohl nicht komplett befestigt wurde und dann bei eindringenden Fahrtwind solche Geräusche macht, danach war das Problem behoben.

    Es bezieht sich aber meist auf Autos mit Panoramadach, wo die Frontscheibe nicht richtig sitzt.

    Das war mir dann doch zu viel des Guten, ich habe lieber eine original verklebte Frontscheibe und lebe mit dem Geräusch ( fahre eh nicht so oft so schnell).


    Gruß Frank

    140PS, Bose Edition Bj. 2019, Ironblau, Panoramadach, schwenkbare AHK, usw.

  • Philipp91315

    Habe vor kurzen einen neuen Unterbodenfahrschutz bekommen. Der ist genau so verbaut wie auf deinem Bild. Ich würde es mal als Konstruktionsfehler bezeichnen. Sehr gut möglich, das die Geräusche von dort kommen. Bin jetzt länger nicht mehr so schnell gefahren. Hatte dieses Geräusch aber auch schon.

    Um Gewissheit zu haben, müsste man wohl die Verkleidung abbauen und eine Testfahrt machen. Jedoch wären dann neue Clips für die Verkleidung fällig.

    Am besten kurz vor einem Ölwechsel und die Verkleidung dann weglassen. Einmal die Clips gespaart.

    EZ. 09.2018, TCE 130 Automatik, 19", Bose, Panorama, Protection, R-Link 2 mit 7.0.24.161 , Boot 5476
    Viofo Duo Dash Cam, komplett Steinschlagschutzfolie, "Alis" Komfortfensterschließer, GPS Tracker
    "Alis" leuchtende Fensterheber, Sonnenschutzkeil Windschutzscheibe, Scheibenfolierung, Stebel Nautilus Horn


    Es ist leichter, die Menschen zu täuschen, als sie davon zu überzeugen, dass sie getäuscht wurden. Mark Twain

  • Hallo zusammen.

    ich habe genau das gleiche Problem. Ab ungefähr 140 kmh je nach Windrichtung kommt dieses Pfeif/heul Geräusch. Vermute ebenfalls den linken Holm , Kotflügel oder Radhaus. Interessant ist die Theorie mit dem Panoramadach und der Frontscheibe . Wo kann denn der Fahrtwind in den Holm eindringen? Vielleicht genügt es ja die Stelle/n abzudichten bevor man die Frontscheibe raus nehmen muss.


    Grüße brausepaul

    INTENS Blue dCi 115 EU6d-TEMP, Iron-Blau, Winterpaket, Panoramadach, Rückfahrkamera,Hands-Free Parking, 19" Leichtmetallfelgen "Yohan"

  • keine Ahnung wo der Eindringen kann, hat aber geholfen.

    Die Falsch eingesetzte Scheibe soll man an dem Fenster für die Fahrgestellnummer erkennen, die Nummer ist dann nicht genau mittig.

    Es gab auch die Theorie das es mit der Gummilippe an der oberen Seite der Frontscheibe zum Panoramadach zu tun hat, wegen dem falschen Sitz der Scheibe.

    :rolleyes::?:

    140PS, Bose Edition Bj. 2019, Ironblau, Panoramadach, schwenkbare AHK, usw.

  • Die Dichtung kann auch ohne zu tiefem Einbau der Frontscheibe die Ursache sein.
    Das hatte ich gleich zu Beginn nach Kauf.
    Sie wurde eingeklebt und hielt dann bis zum Verkauf im Sommer.
    Die Scheibe wurde dafür nicht ausgebaut.

    BOSE Edition dCi 130 4x4 in Perlmutt Weiß, Erstzulassung 29.08.2016
    mit Protection-Paket, Sicht-Paket, Winter-Paket
    Original Zubehör: Trittbretter, Sonnenblenden, Brillenhalter, Feuerlöscher, Haifischantenne, Sportpedale,
    QuickFix-Aluminium-Dachträger
    Firmeware Version 2.2.19.300 mit Boot Version 4992

  • Bei meinem Kadjar war es eine Dichtung am ansatz des Fahrerspiegels, dort wurde nachgearbeitet, dann war Ruhe .....

    Steht hier aber genauer beschrieben schon in irgendeinem ziehmlich langen Threat , das ist wohl schon mit einer Arctis-Lösung bedacht .

    R5, R19, Safran,Kadjar Bose Phase 2 140 GPF, Aktuell Koleos Initiale Paris 160 GPF EDC Vollausstattung (Benziner ohne Allrad) und einige Fremdfabrikate noch zwischendurch ......




  • Hi Phillip.

    Wenn du das noch mal hörst, dann drücke mal bitte die Fahrertür etwas nach Außen (also auf Höhe des Spiegeldreiecks). So ist es bei mir ab und an. Es tritt wirklich je nach Windrichtung auf. Meiner muss noch gemacht werden. Es liegt wirklich an einer Dichtung, die nicht zu groß aufträgt.


    Gruß Guido

    Kadjar 160Tce Bose Edition -- Facelift 2019 -- Winter Paket -- Protection Paket -- Panorama Glasdach --
    R-Link 2 9.0.33.431 Boot 5624 -- Navi 9.12.155.751960

  • Hallo,

    beim Clio 4 der ersten Phase gab es diese Geräusche seinerzeit auch. Auf der Suche nach der Ursache (meist wohl im Spiegelbereich , oder bei Tür- / und Fenstergummis), klebten manche Werkstätten einzelne Elemente von den genannten Dingen der Reihe nach ab. Wenn nach dem Abkleben das Geräusch weg war, war die Ursache gefunden und man kümmerte sich darum.